Nachrichten

 

Neues Mobilitätsentwicklungskonzept für die Stadt Lahnstein

Unter dem Leitbild "Lahnstein gemeinsam mobil - Attraktiv. Flexibel. Nachhaltig" wurde das dargestellte Zielkonzept in Zusammenarbeit mit der Stadt Lahnstein und dem Arbeitskreis festgelegt. (Grafik: Stadtverwaltung Lahnstein)


Die besondere Lage der Stadt Lahnstein im Rheintal direkt an der Lahnmündung zwischen den Mittelgebirgen Westerwald und Taunus bietet eine hohe Attraktivität für Einwohner und Touristen, stellt aber auch gleichzeitig eine Herausforderung für die verkehrliche Erschließung dar.



Mit der Erstellung eines aktuellen Mobilitätsentwicklungskonzeptes schafft die Stadt eine strategische Grundlage für die Gestaltung der zukünftigen Mobilität in Lahnstein. Das Zielsystem, welches den Kern des Mobilitätsentwicklungskonzepts bildet, wurde auf Grundlage einer detaillierten Bestandsaufnahme der verkehrlichen Situation, einer Bürgerbeteiligung sowie in enger Abstimmung mit dem zuständigen Arbeitskreis entwickelt.

Unter dem Leitbild "Lahnstein gemeinsam mobil - Attraktiv. Flexibel. Nachhaltig" wurde das Zielkonzept in Zusammenarbeit mit der Stadt Lahnstein und dem Arbeitskreis festgelegt. Das Leitbild betont die Sicherung der Mobilität für alle Bevölkerungsgruppen. Dies soll erreicht werden, indem die Ziele "Sicherung der Erreichbarkeiten für alle Mobilitätsformen", "Integration neuer Mobilitätsformen", "Verlagerung und Vernetzung von Verkehren", "Steigerung der Aufenthaltsqualität", "Reduktion von Emission" und "Erhöhung der Verkehrssicherheit" als Grundlage für die zukünftige Verkehrsplanung in Lahnstein festgelegt werden.



Zu den angestrebten Maßnahmen zählen unter anderem der Bau einer neuen Lahnbrücke für den Fuß- und Radverkehr, der Ausbau des Fußweg- und Radroutennetzes, die Verkehrsberuhigung der Stadtzentren sowie die Neuordnung von Parkraum.

Eine ausführliche Erläuterung des Mobilitätentwicklungskonzepts ist unter www.lahnstein.de/mek<http://www.lahnstein.de/mek> einzusehen.