Nachrichten

 

Landesrat Deutscher Sinti & Roma Rheinland-Pfalz e.V. stellt Arbeit beim Landtag in Mainz vor

Landesrat Deutscher Sinti&Roma Rheinland-Pfalz e.V. in Mainz. (Bild: Privat)


Auf Einladung des Landtagspräsidenten von Rheinland-Pfalz, Herrn Hendrik Hering, konnte der "Landesrat Deutscher Sinti & Roma Rheinland-Pfalz e.V.", sich am 6. September in Mainz vorstellen und seine Arbeit, Ziele und Vorstellungen präsentieren. Es war dem Landesrat eine große Ehre und Freude, in der Landeshauptstadt, wo der Amtssitz des Vereins liegt, einen ersten Schritt in seiner Arbeit, die viele Bereiche, die bisher vernachlässigt wurden und zukunftsweisende Neuerungen umfasst, direkt im Rheinland-Pfälzischen Landtag zu tun.

Auf dem Foto von links nach rechts, erste Reihe: Schmelzen Herqishta Vertreter der Roma, Peter Loritz stellvertretender Vorsitzer und Beisitzer, Wilhelm Reinhardt Ältestenratvorsitzender, Hendrik Hering Landtagpräsident, Django Heinrich Reinhardt erster Vorsitzender, Ulrike Heirich Vorzimmer Herr Hering. Zweite Reihe von links nach rechts: unser jüngstes Mitglied Argento-Rosano Reinhardt, Jaqueline Reinhardt Schatzmeisterin, Andreas Bettingen Mitarbeiter Freundeskreis, Christine Zintz Mitarbeiterin Freundeskreis und Joshua Tundanonga Berater Gelenkarbeit. Leider verhindert (krankheitsbedingt oder Arbeit) waren: der zweite Vorsitzende Michael Weiß aus Landau, der Geschäftsführer Marlon Reinhardt aus Koblenz und Beisitzer und Vertreter der Roma Kadri Memesi.