Nachrichten

 

Neuwieder Bauspielplatz öffnet erneut in den Osterferien

Auf dem Bauspielplatz entsteht wieder ein Hüttendorf. (Bildquelle: Stadt Neuwied)


Der beliebte Bauspielplatz öffnet auch in den Osterferien wieder seine Tore - und zwar werktags vom 11. bis 22. April. Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJub) lädt außer an Karfreitag und Ostermontag erneut Kinder ab acht Jahren ein, ein Hüttendorf entstehen zu lassen. An der Bimsstraße, gleich gegenüber dem Abenteuerspielplatz, wird an zwei Wochen im April wieder fleißig gesägt und gehämmert. Ein Rahmenprogramm umfasst  verschiedene Spiele und Kreativangebote.

Ganz wichtig: Hämmern und bauen können nur diejenigen, die sich vorher telefonisch oder schriftlich beim KiJub  einen Bauplatz reserviert haben. Die Bauplätze werden wochenweise vergeben, damit möglichst viele Kinder an der Aktion teilnehmen können.  Maßgeblich für die Durchführung der Freizeit ist die zum Freizeitbeginn geltende Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes mit dem aktuellen Hygienekonzept für Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit.

Der Bauspielplatz hat täglich, außer am Wochenende und an den Feiertagen, von 9 bis 15.30 Uhr geöffnet und ist ein kostenloses Angebot des KiJub. Es handelt sich um ein offenes Angebot, bei dem die Aufsichtspflicht nur beschränkt übernommen wird. Das Team achtet auf den sachgerechten Umgang mit den zur Verfügung gestellten Materialien, aber für den Verbleib der Kinder auf dem Gelände wird keine Gewähr übernommen.

Verpflegung und Geschirr müssen selbst mitgebacht werden. Die Kinder sollten festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung tragen, die ruhig schmutzig werden darf. Zudem bittet das KiJub darum, dass die Kinder nach Möglichkeit eigene Handschuhe mitbringen.

Die Bauplatzreservierung nimmt man per Telefon, 02631 802 170, oder E-Mail an kijub@neuwied.de vor.