Nachrichten

 

Polizei Koblenz: LKW-Fahrer mit 2,59 Promille festgestellt

Der Führerschein des LKW-Fahrers wurde nach der Kontrolle eingezogen. (Bild: Pixabay)


Am Mittwoch, 23. November gegen 08:15 Uhr wurde der Polizei Koblenz 2 ein LKW-Fahrer gemeldet, welcher alkoholisiert sein solle. Durch die verständigten Einsatzkräfte wurde der litauische Fahrzeugführer angetroffen und kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,59 Promille. Der Fahrzeugführer äußerte daraufhin, dass er nicht im alkoholisierten Zustand gefahren sei.

Jedoch konnten die Kollegen bei der Auswertung des Fahrtenschreibers feststellen, dass der LKW kurz vor der Kontrolle einige Kilometer bewegt wurde. Die Weiterfahrt wurde damit untersagt. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe auf der Dienststelle entnommen. Weiterhin wurde der Führerschein beschlagnahmt und eine Sicherheitsleistung erhoben. Danach wurde er aus der Maßnahme entlassen. Gegen den LKW-Fahrer wurde ein entsprechendes Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Übermittelt durch das Polizeipräsidium Koblenz