Nachrichten

 

Theaterverein Hatzenport spielt für Menschen mit Behinderung

Die Theatergruppe Hatzenport. (Bild: Privat)


Auf der Bühne der Stadthalle Münstermaifeld stehen am 2. November die Akteure der Theatergruppe Hatzenport, die mangels Veranstaltungsplatz im eigenen Ort in die Nachbarschaft gewechselt sind. "Pension Hollywood" heißt das Stück, in dem unter der Regie von Stefan Rothmeier Isabell Burchert, Claudia Eifler, Klaudia Ibald, Lisa-Marie Scherr, Ruth Schmitt, Tom Gibbert, Christian Gutenbrunner, Jakob Ibald, Oliver Koch und der Regisseur selbst mitwirken. Es ist auch in neuer, bezaubernder Kulisse wie immer beim Hatzenporter Theater: liebevoll und voller Leidenschaft dargebotenes Theater, Schauspieler, die alles geben und ein Happy End inbegriffen.


Dieser Theaterabend der Hatzenporter Theatergruppe im November war aber vor allem wieder ein großes Fest der Herzen. Weil der Abend wie eigentlich immer geprägt war vom Enthusiasmus der Besucher: wie seit Jahren waren Menschen mit geistiger Behinderung Gäste des Theatervereins Hatzenport.  Sie lädt der Verein, der 1993 gegründet wurde, jedes Jahr ein   und bietet einen Theaterabend, den die Besucher lange nicht vergessen werden.
 Behinderte Menschen und ihre Betreuer aus dem "Haus St. Martin" in Düngenheim, aus dem "Herz Jesu Haus Kühr" in Niederfell und aus dem Kloster Ebernach in Cochem waren zu Gast. "Sie freuen sich ein ganzes Jahr darauf. Und wir müssen auf diesen Termin nicht groß hinweisen. Der ist fest in den Köpfen unserer Heimbewohner verankert", sagt eine Betreuerin. Und so erreicht das Geschehen auf der Bühne   den Zuschauerraum mit einer orkanartigen Vehemenz. Keine Szene, die nicht umjubelt wird, Zwischenkommentare eingeschlossen, dieser Theaterabend mit den behinderten Menschen ist das Größte, was man sich vorstellen kann.


 "Es ist auch für uns ein besonderer und wertvoller Abend. Er allein gleicht die vielen Probenabende aus", sagen Claudia Eifler, die Vorsitzende des Theatervereins Hatzenport, und Regisseur Stefan Rothmeier übereinstimmend.

Und es ist klar, dass diese behinderten Menschen auch 2023 wieder die ganz besonderen Gäste beim Theaterverein Hatzenport sein werden.