Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 11. November

Das aktuell4u-Update am 11. November zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 0:22 Uhr: Ukrainische Truppen haben laut eigenen Angaben bereits mehr als 40 Orte in der Region Cherson zurückerobert
  • 7:25 Uhr: USA kaufen Munition für die Ukraine aus Südkorea
  • 8:17 Uhr: Wohnhaus in der Stadt Mykolajiw bei einem Raketenangriff der russischen Armee zerstört
  • 10:29 Uhr: Deutsche Exporte nach Russland sind durch die Sanktionen fast 53 Prozent niedriger
  • 10:43 Uhr: Strategisch wichtige Antoniwkabrücke bei Cherson eingestürzt
  • 11:43 Uhr: Treffen von Russland und USA zum Atomwaffenkontrollvertrag "New Start" in Kairo geplant
  • 12:13 Uhr: Russische Armee hat nach eigenen Angaben ihren Rückzug aus dem Norden der ukrainischen Region Cherson abgeschlossen
  • 12:24 Uhr: Kreml sieht das ukrainische Gebiet Cherson auch nach dem Abzug seiner Truppen weiter als russisches Staatsgebiet an
  • 13:13 Uhr: UN-Gespräche mit Russland in Genf über das Getreideabkommen mit der Ukraine gehen weiter
  • 15:06 Uhr: Erneuter Gefangenenaustausch zwischen der Ukraine und Russland
  • 15:12 Uhr: Ukrainische Truppen rücken in Cherson ein
  • 15:54 Uhr: THW liefert der Ukraine hunderte Baumaschinen und Stromerzeuger
  • 16:14 Uhr: Russland beschießt unmittelbar nach dem Truppenabzug die Region Cherson
  • 17:37 Uhr: Selenskyj informiert Bundeskanzler Scholz bei einem Telefonat über die Lage in Cherson
  • 18:12 Uhr: Vorhut der ukrainischen Streitkräfte hat das westliche Ufer des Flusses Dnipro in der Region Cherson erreicht