Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 22. April

Das aktuell4u-Update am 22. April zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 0:55 Uhr: Russland lehnt den Vorschlag für eine Feuerpause laut Selenskyj ab
  • 0:58 Uhr: US-Verteidigungsminister lädt zu Ukraine-Treffen in Ramstein
  • 1:56 Uhr: Stadtrat von Mariupol vermeldet bis zu 9000 Leichen in Massengräbern
  • 2:15 Uhr: Russische Truppen haben nach ukrainischen Angaben in den letzten 24 Stunden 42 Orte in der Region Donezk eingenommen
  • 4:06 Uhr: Fridays for Future demonstriert heute europaweit gegen Gas aus Russland
  • 5:18 Uhr: Fast drei Viertel der EInwohnenden haben nach ukrainischen Angaben Donezk verlassen
  • 6:53 Uhr: Ukraine meldet verstärkte Kämpfe an der Frontlinie im Osten
  • 8:04 Uhr: Unionsfraktion kündigt Antrag zu Waffenlieferungen an
  • 8:07 Uhr: Britischer Militärgeheimdienst meldet weiterhin schweren Beschuss im Donbass
  • 8:37 Uhr: Keine Fluchtkorridore am Freitag möglich
  • 9:11 Uhr: Militärexperten sehen keine großen Erfolge bei russischer Offensive
  • 9:42 Uhr: Polizeichef meldet bisher mehr als 1000 Tote im Kiewer Gebiet
  • 10:35 Uhr: Russische Truppen melden Angriffe auf 58 militärische Ziele in der Ukraine vergangene Nacht
  • 11:00 Uhr: Russland will laut eigenen Miltärangaben die Kontrolle über den Donbass und den Süden der Ukraine
  • 11:06 Uhr: Polens Grenzschutz meldet mehr Einreisen in die Ukraine als Ausreisen am Donnerstag
  • 12:16 Uhr: 50 Zivilisten in Butscha laut UN "unrechtmäßig getötet"
  • 14:28 Uhr: EU-Ratspräsident Charles Michel telefoniert mit Putin
  • 15:05 Uhr: Frankreich liefert der Ukraine schwere Waffen
  • 15:14 Uhr: IWF erwartet für die Ukraine einen Wirtschaftseinbruch um 35 Prozent
  • 15:55 Uhr: Regierungschefs der baltischen Staaten sprechen sich für eine Stärkung der NATO-Präsenz aus
  • 18:12 Uhr: UN findet immer mehr Hinweise auf Kriegsverbrechen
  • 18:36 Uhr: UN-Generalsekretär Guterres reist am 26. April zu Putin nach Moskau
  • 19:20 Uhr: Russische Blockade des Stahlwerks in Mariupol steht
  • 21:02 Uhr: Russland verlegt Einheiten laut ukrainischen Angaben von Mariupol in den Osten der Ukraine