Sport

 

Delegation von Rot-Weiss Koblenz zu Gast bei Eintracht Frankfurt

Gruppenfoto nach dem ersten Austausch der Rot-Weiss-Delegation mit der Eintracht. (Foto: FC Rot-Weiss Koblenz)


Zu einem ersten strategischen Austausch trafen sich eine Delegation des FC Rot-Weiss Koblenz mit Funktionären des frischgebackenen Europa-League-Siegers Eintracht Frankfurt. Koblenz möchte von den Erfahrungen von Frankfurt beim Aufbau eines Nachwuchsleistungszentrums profitieren.

Am Riederwald erhielten die Gäste aus Koblenz, angeführt von Christian Noll (Sportlicher Leiter), Brigitte Ziegler (Vorstand Jugend und Soziales) und Udo Weiler (Unterstützer der Eintracht und des FC Rot-Weiss) die Möglichkeit zu hospitieren und vor dem Hintergrund eigener Überlegungen zum Nachwuchsleistungszentrum von der Erfahrung der Eintracht zu profitieren. Alexander Richter (Leiter des Eintracht-NLZ), Patrick Ochs (Leiter Sport), Ramptin Mehdibehesht (Leiter Scouting und Kaderplanung) und Andreas Horneff (Leiter Organisation und Administration) führten mit den Rot-Weissen konstruktive Gespräche rund um die sportlichen und organisatorischen Abläufe im NLZ. Rot-Weiss-Jugendleiter Manuel Fuster nahm hilfreiche Anregungen für die Planung der anstehenden Projekte des „Campus Rot-Weiss" mit aufs Oberwerth. Auch Frankfurts Vorstandssprecher Axel Hellmann, der dieses erste Treffen durch den Kontakt zu Michael Dillmann (Beirat des FC Rot-Weiss Koblenz) mit initiiert hatte, unterstützt weitere Projekte mit dem Regionalligisten.