Sport

 

Handball-Nachwuchs fiebert dem "Familienfest" entgegen

Der evm-Cup ist das große „Familienfest" des Handballverbandes Rheinland. (Foto: Handballverband Rheinland)


Der evm-Cup ist das große „Familienfest" des Handballverbandes Rheinland. Auch in diesem Jahr wartet auf die E- und D-Jugendmannschaften mit diesem Turnier ein früher Saisonhöhepunkt noch vor den ersten Punktspielen. 23 Mannschaften haben sich für die Endrunde am Sonntag, 11. September, qualifiziert und kämpfen um die begehrten Pokale.

Anders als gewohnt, muss das Turnier diesmal an zwei Standorten ausgetragen werden. Weil in der Sportporthalle des Mülheim-Kärlicher Schulzentrums die Renovierungsarbeiten noch andauern, ziehen die weiblichen und männlichen D-Jugend Teams in die Urmitzer Peter-Häring-Halle um, wo die weibliche D-Jugend bereits um 10 Uhr mit ihren Gruppenspielen beginnen. Gegen 13:15 Uhr sollen die Sieger feststehen. Die männliche D-Jugend startet dann um 14 Uhr in Urmitz.
Die weibliche und männliche E-Jugend bezieht in der Mülheim-Kärlicher Philipp-Heift-Halle Ihr Quartier. Auch hier startet die weibliche Jugend um 10 Uhr, gefolgt von der männlichen Konkurrenz um 14 Uhr. Insgesamt stehen an diesem Tag 37 Begegnungen an, die hochklassigen und engagierten Jugendhandball bieten werden.

Die Endrunden-Teilnehmer:
  • Weibliche D-Jugend (Peter-Häring-Halle Urmitz, ab 10 Uhr): HSG Wittlich, HC Koblenz, HSC Schweich II, TuS Daun, TV Engers, JSG Post Trier/TV Hermeskeil
  • Weibliche E-Jugend (Philipp-Heift-Halle Mülheim-Kärlich, ab 10 Uhr): HSC Schweich, JSG Welling/Bassenheim, HSG Wittlich, DJK St. Matthias Trier, HSG Mertesdorf-Ruwertal, TV Engers
  • Männliche D-Jugend (Peter-Häring-Halle Urmitz, ab 14 Uhr): SV Untermosel, HSC Schweich, HSG Wittlich, HSG Römerwall, HV Vallendar, Handball Mülheim-Urmitz
  • Männliche E-Jugend (Philipp-Heift-Halle Mülheim-Kärlich, ab 14 Uhr): HSG Wittlich, Handball Mülheim-Urmitz, HSC Schweich, TuS Daun, HC Koblenz