Sport

 

Julian Feit verlässt Emmelshausen zum Saisonende

Julian Feit wird sich nach dieser Saison einer neuen Herausforderung widmen. (Foto: TSV Emmelshausen)


Julian Feit wird den TSV Emmelshausen zum Ende der aktuellen Saison im Sommer 2022 verlassen. Sein Co-Trainer Philipp Frank, wird ihm folgen. Wohin der Weg von Feit und Frank führt und wer in der kommenden Saison in Emmelshausen auf der Trainerbank sitzen wird, ist noch nicht bekannt.

Der Abschied kommt für die Verantwortlichen des TSV Emmelshausen nicht ganz unerwartet. Schon im vergangenen Sommer wurde mit einem Abgang von Julian Feit gerechnet. Der Grund für den Abschied ist schnell erklärt: Der 27-jährige Trainer hat größer Ambitionen als der Verein. Während für Emmelshausen mit dem Aufstieg in die Oberliga vor zwei Jahren, das sportliche und finanzielle Maximum erreicht wurde, strebt Feit nach höherem. Wohin sein Weg führt, ist allerdings noch nicht bekannt. Fest steht nur, dass er in Zukunft eine entwicklungsfähige Mannschaft trainieren und möglichst zeitnah die A-Lizenz erwerben möchte, um irgendwann mit dem Fußball auch mal Geld verdienen zu können. Wer sein Nachfolger auf der Trainerbank des TSV Emmelshausen werden wird, steht auch noch in den Sternen. Natürlich fiel zuerst der Name Philipp Franks, dem Co-Trainer Feits, der zuletzt schon für mehrere Wochen als Hauptverantwortlicher für den Oberligisten am Seitenrand stand, als Feit seine Verletzung von einem Fahrradunfall auskurierte. Frank kann sich diese Rolle jedoch nicht vorstellen. Stattdessen möchte er Feit zu dessen neuer Herausforderung folgen.

Noch bleiben Julian Feit und Philipp Frank dem TSV Emmelshausen über ein halbes Jahr erhalten. Diese Zeit werden die Beiden mit voller Motivation angehen. Immerhin stehen noch einige sportliche Herausforderungen bevor. Ob am Ende der Saison schließlich der Abstieg in die Rheinlandliga oder der unverhoffte Klasserhalt steht, wird sich zeigen. Der Abschied des Trainerduos ist jedenfalss definitiv.