Faire Geste von TSV-Kapitän Jonas Bersch (links in weiß), der dreifach- Torschütze Max Wilschrey (in orange) zum Sieg gratuliert. (Foto: TSV Emmelshausen)

Karbach deklassiert Emmelshausen im Derby

Zum langersehnten Auftakt der Oberligasaison, bekamen die 500 Zuschauer*innen, auf dem Kunstrasenplatz in Emmelshausen, ein einseitiges Hunsrück-Derby zu sehen. Der FC "Blau-Weiß" Karbach setzte sich mit 6:0 (2:0) gegen den Lokalrivalen durch.

Nach einer ausgeglichen Anfangsphase konnte Max Wilschrey den FC Karbach nach zwanzig Minuten, nach einem schönen Angriff, mit 1:0 in Führung bringen. Per Elfmeter erhöhte Wilschrey nach einer guten halben Stunde schließlich auf 2:0 für die Gäste. Das Spiel kippte endgültig in der 57. Spielminute, als Schiedsrichter Patrick Simon nicht nur zum zweiten Mal für den FC Karbach auf den Elfmeterpunkt zeigte, sondern auch noch TSV-Verteidiger Luca Wolf mit der roten Karte vom Feld schickte. Den angesprochenen Strafstoß verwandelte diesmal Janik Otto sicher. Anschließend löste sich der TSV Emmelshausen in seine Einzelteile auf. Der eingewechselte David Eberhardt erhöhte mit einem Doppelpack auf 5:0, ehe Max Wilschrey mit seinem dritten Treffer in der 76. Spielminute den Schlusspunkt in der Partie setzte.

Karbach-Trainer Maximilian Junk zeigte sich nach dem Spiel begeistert vom Auftritt seiner Mannschaft: "Wir freuen uns über einen verdienten Sieg der eigentlich zu keiner Zeit des Spiels gefährdet war. Sicherlich ist die Höhe des Ergebnisses auch etwas auf die Rote Karte beim Elfmeter zum 3:0 zurückzuführen. Dennoch muss man erstmal 6 Tore erzielen, noch mehr freut es mich aber dass wir zu Null gespielt haben." Zudem ist Junk der Hoffnung, den gewonnenen Schwung mit in die nächsten Partien zu nehmen, ohne überheblich zu werden: "Wir können nun mit Selbstvertrauen in die Woche vor dem Heimspiel gegen Waldalgesheim gehen, mit dem Wissen, dass es eine sehr schwere Aufgabe wird."

TSV-Trainer Julian Feit war nach dem Schlusspfiff sichtlich enttäuscht. Dennoch war die Niederlage nach seiner Meinung verdient, auch wenn die rote Karte sicherlich einen Einfluss auf das Ergebnis hatte. "Die Niederlage schmerzt extrem. Wir sind nicht an unsere Leistungsgrenze gekommen und durch einen unglücklichen Spielverlauf kommt dieses Ergebnis dann zu Stande", so Feit. Jetzt besteht die Hoffnung, dass die Mannschaft in den nächsten Spielen auf Wiedergutmachung hinaus ist, wie Feit erklärt: "Die Motivation muss da sein, es am Samstag besser zu machen und nicht so darstehen zu lassen."

In der Oberliga geht es für den TSV Emmelshausen am kommenden Samstag um 14:30 Uhr beim FSV Salmrohr weiter, die am Wochenende einen 2:1-Auswärtserfolg in Mülheim-Kärlich bejubeln durften. Der FC Karbach empfängt am Samstag um 15:30 Uhr den SV Alemannia Waldalgesheim auf dem heimischen Quintinsberg.

Emmelshausen: Christ - Wolf, Decker (83. Seis), Retzmann, Bersch, N. Kasper - Arbursu (76. Nass), Barry (46. Kanouté), Walther (72. T. Kasper), Wißfeld - Sidi Adda

Karbach: Bauer - Fischer (75. Jannke), Leidig, Kraft (55. Eberhardt), Puttkammer - Peifer, Göderz (67. Schink), Hornetz, Otto (68. Denguezli) - Peters, Wilschrey

Schiedsrichter: Patrick Simon

Zuschauer: 500

Tore: 0:1 Max Wilschrey (20.), 0:2 Max Wilschrey (32., Elfmeter), 0:3 Janik Otto (57., Elfmeter), 0:4 David Eberhardt (65.), 0:5 David Eberhardt (75.), 0:6 Max Wilschrey (76.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Luca Wolf (57., Emmelshausen)

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

Rheinlandliga: Die Ergebnisse am 7. Spieltag

Mayen ärgert den Tabellenführer. Ahrweiler BC siegt weiter. Metternich und Andernach mit unnötigen Niederlagen.
weiterlesen...

Siegesserie von Engers gestoppt

Nach drei Siegen in Folge muss sich der FV Engers mit 0:3 (0:0) beim SV Gonsenheim geschlagen geben.
weiterlesen...

Keine Spur von britischem Understatement: Aston Martin siegt gleich beim Comeback

Das achte Saisonrennen der Nürburgring Langstrecken-Serie sorgte für ein historisches Ereignis. In der jahrzehntelangen Geschichte des…
weiterlesen...

HV Vallendar gewinnt zum Auftakt

Der Handballverein Vallendar gewinnt zum Auftakt gegen Saarpfalz.
weiterlesen...

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Die EPG Baskets Koblenz gewinnen mit 70:59 gegen den FC Bayern 2.
weiterlesen...

Nach Frankfurt ist vor den Bayern

Für die EPG Baskets Koblenz geht es heute im ersten Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u