Sport

 

Vorbericht: EPG Baskets Koblenz - Porsche BBA Ludwigsburg

Vorbericht für das Spiel der EPG Baskets Koblenz gegen Ludwigsburg. (Symbolbild: Pixabay)


Am siebten Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd treffen die EPG Baskets Koblenz am Sonntag, den 20. November um 17.00 Uhr in der CGM Arena auf die Porsche BBA Ludwigsburg. Das Farmteam des Bundesligisten MHP Riesen Ludwigsburg ist im Sommer aus der Regionalliga Südwest aufgestiegen und setzt auch in der ProB ausschließlich auf junge Talente, die sukzessive an den Profisport herangeführt werden sollen.

Die beiden wohl bekanntesten Namen im ProB- Kader sind die beiden Patrick-Brüder, die beide trotz ihres jungen Alters bereits zur festen BBL- Rotation gehören und dementsprechend selten den ProB-Kader verstärken. Mit Sebastian Hartmann wechselte vor der Saison ein 18-jähriger Shooting Guard vom FC Bayern Basketball nach Ludwigsburg, der in der noch jungen Saison bereits zu einigen Kurzeinsätzen in der BBL und der Champions League kam. Hartmann ist ein sehr gefährlicher Distanzschütze, der mit 16 Punkten Topscorer des ProB-Teams und mit 4 Assists und Rebounds auch seine Allrounderqualitäten immer wieder unter Beweis stellt. Eine wichtige Rolle im Ludwigsburger Team spielt der 2,01 m große Emmanuel Ugbo, der bei der knappen 80-81 Niederlage gegen Speyer am sechsten Spieltag mit 23 Punkten und sieben Rebounds überragte und dabei sowohl aus der Distanz als auch durch seine starke Athletik in Korbnähe überzeugen konnte. Mit den beiden Allroundern Santana Mojica und de Sousa sowie den beiden BigMen Jung und Cotoara besitzt Coach Rhee vier weitere Spieler, die in dieser Saison schon des Öfteren überzeugende Auftritte hinlegten und dem talentierten Kader weitere Tiefe verleihen. In einigen Spielen sah man noch die Schwächen des jungen Teams, das gegen Oberhaching und Speyer nur knapp verlor und mit ein wenig Glück zwei Siege mehr auf dem Konto haben könnte. In engen Szenen fehlt es Ludwigsburg noch an Erfahrenheit, was häufig zu überflüssigen Ballverlusten führt. Auch im Reboundverhalten und beim Foulmanagement zeigt Ludwigsburg noch Verbesserungspotenzial, was aber für ein Team mit einem Durchschnittsalter von 18 Jahren normal ist.

Für die Baskets ist das Spiel gegen die Basketballakademie nach den beiden Auswärtsspielen in Ulm und Oberhaching sowie dem spielfreien Wochenende das erste Heimspiel nach vier Wochen und dementsprechend motiviert wird das Team von Pat Elzie dem Auftritt vor den heimischen Fans entgegenfiebern. Nach den beiden Auswärtssiegen in Ulm und Oberhaching belegen die Baskets aktuell mit einer Bilanz von 6-0 Siegen den ersten Tabellenplatz in der ProB Süd vor den ebenfalls noch ungeschlagenen White Wings Hanau. Baskets Coach Pat Elzie warnt trotz der klaren Tabellensituation vor dem Duell mit dem Tabellenletzten aus Ludwigsburg: „Auch wenn Ludwigsburg zur Zeit auf dem letzten Platz steht, werden wir ihnen mit dem größten Respekt entgegentreten. Sie haben bereits Karlsruhe geschlagen und einige Spiele nur knapp verloren. Die Mannschaft ist, wie viele Mannschaften in der ProB, die Ausbildungsstätte eines Bundesligateams und daher mit viel Talent gespickt. Wer nicht die Perspektive hat, zukünftig Profibasketball zu spielen, würde dort nicht hinkommen. Deswegen sind wir vorgewarnt und werden Ludwigsburg nicht auf die leichte Schulter nehmen. Zudem kommen wir direkt aus der Länderspielpause und man weiß nie, inwiefern sich die Kader der Teams durch Neuverpflichtungen in dieser Zeit verändern. Wir wollen nach unserem guten Start nicht abheben und auf die nächste Aufgabe fokussiert bleiben.“

+++Infos zum Einlass +++ Tickets gibt es im Vorverkauf im Ticketshop der Baskets (Homepage) oder ab 15.30 Uhr an der Abendkasse. +++