Sport

 

Moritz Hübner schließt sich den EPG Baskets Koblenz an

Die Fans der EPG Baskets Koblenz dürfen sich über den nächsten Neuzugang in ihrer Mannschaft freuen. (Foto: Pixabay)


Von den Iserlohn Kangaroos wechselt der von einigen ProA-Ligisten umworbene Moritz Hübner nach Koblenz. Der 25-jährige Flügelspieler begann als Jugendspieler in Augsburg, bevor er an die Urspringschule wechselte und dort 2013 deutscher U19-Meister wurde.

Im Anschluss spielte er für Paderborn in der ProA und die Eisbären Bremerhaven, für die er vier Kurzeinsätze in der BBL absolvierte. Nach Stationen als Leistungsträger in der ProB für Rist Wedel, Cuxhaven und Braunschweig schloss sich der ehemalige Jugend- und Juniorennationalspieler und U23 3x3 Nationalspieler im Jahr 2020 den Iserlohn Kangaroos, für die er in 48 Spielen durchschnittlich 13 Punkte erzielte. Hübner, der sowohl aus der Distanz als auch spektakulär in Korbnähe abschließen kann, überzeugt zudem als starker Rebounder, der immer mit viel Energie an beiden Enden des Feldes spielt und nahezu alle Positionen verteidigen kann. In der vergangenen Saison erzielte der 2,00 m große Hübner vier Double-Doubles und hatte gegen Stahnsdorf mit 21 Punkten, 17 Rebounds, 4 Assists und 4 Blocks bei einer Effektivität von 40 sein bestes Saisonspiel. Auch in den drei Playoff-Spielen gegen die Baskets konnte der Flügelspieler, der in 21 von 24 Saisonspielen zweistellig punktete und die Spielzeit mit einem starken Effektivitätswert von 15 beendete, mit 13,3 Punkten und 8 Rebounds überzeugen.

Stimmen zum Transfer:

Headcoach Pat Elzie:

Moritz ist ein Spieler, der mit seinen 25 Jahren in seiner Karriere schon sehr viel gesehen hat. Seine Statistiken sind stetig nach oben gegangen, was seine gute Entwicklung unterstreicht. Er kann offensiv und defensiv auf mehreren Positionen spielen, wodurch er noch wertvoller für das Team ist. Moritz passt mit seiner Einstellung hervorragend in das Konzept der Baskets und ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

Moritz Hübner:

Koblenz hat bei mir einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Letzte Saison in den Playoffs in der CGM Arena zu spielen, hat mir gezeigt wieviel Potenzial in diesem Standort steckt. Als mir Thomas Klein dann auch noch die Ambitionen der Mission Next Level beschrieben hat, war mir klar wo meine Karriere weitergehen und dass Koblenz dafür genau der richtige Ort ist. Ich kann es kaum erwarten, dass die Saison startet und wir alle gemeinsam richtig loslegen können.

Co-Trainer Yasin Turan:

Ich freue mich sehr, auch in Koblenz mit Moritz zusammenarbeiten zu können. Er ist ein vielseitiger Spieler, der sehr athletisch ist und einen überragenden Wurf besitzt. Für mich zählt Moritz zu den besten deutschen Spielern der Liga, der zweifellos das Potenzial hat auch in höheren Ligen zu spielen.