Die durch Fahrraddiebstahl entstandenen Schäden sind unverändert hoch, weil zunehmend hochwertige Räder entwendet werden. (Foto: djd/Universa/andron19821982/Shotshop)

Versicherungstipp für Besitzer von E-Bikes

Der E-Bike-Boom hält an. Mit welchen Versicherungen können Besitzer sich und ihre wertvollen Räder schützen? Diese drei Policen kommen laut einer Schadenexpertin infrage: 

1. Mit einem Zusatzbaustein zur Hausratversicherung kann man sein abgeschlossenes Rad rund um die Uhr gegen Diebstahl absichern. Dazu ist auch ein weitreichender Kaskoschutz möglich.

2. Unfälle mit E-Bikes können schwerwiegende Folgen für einen selbst haben. In diesem Fall kann eine private Unfallversicherung wichtig sein.

3. Wer keine private Haftpflicht besitzt, haftet in unbegrenzter Höhe mit Einkommen und Vermögen, wenn er einen Dritten schädigt - auch bei einem Unfall mit dem E-Bike. Sie sollte eine ausreichend hohe Versicherungssumme vorweisen.

Verwandte Nachrichten

Weitere Tipps 4u

Kosmetikmythen - Teil 3

Das Wochenende steht in den Startlöchern und wir starten gemeinsam in eine neue Runde, unserer beliebten Rubrik: Kosmetikmythen. Auch heute räumen wir…
weiterlesen...

Die Pandemie – ein Dickmacher für Kinder

Corona-Beschränkungen sind für viele Kinder und Jugendliche nicht nur ein psychisches Fiasko, sondern auch ein Körperliches. Zu wenig Bewegung und zu…
weiterlesen...

Kosmetikmythen - Teil 2

Herzlich Willkommen zur nächsten Runde unserer kleinen Beauty-Märchenstunde mit den schönsten, lustigsten und skurrilsten Mythen rund um das Thema…
weiterlesen...

Lernen mit Bewegung eng verbunden

Fortbildung am Mittwoch 29. September, von 14 bis 18 Uhr in der FBS Mayen.
weiterlesen...

Kosmetikmythen - Teil 1

In meinem Artikel 'Die Qual der Wahl' habe ich euch schon angekündigt, dass wir uns zeitnah den Mythen auf dem Kosmetikmarkt widmen wollen. Bei meiner…
weiterlesen...

Aktuelle News 4u

SZENE 4u