Nachrichten

 

Alle Infos zum Umbau der Casinostraße zur Fahrradstraße

Die Casinostraße in Koblenz wird zur Fahrradstraße umgebaut. (Foto: Pixabay)


Das Tiefbauamt der Stadtverwaltung Koblenz teilt mit, dass die Bauarbeiten zum Umbau der Einmündung der Casinostraße in den Friedrich-Ebert-Ring einschließlich der anliegenden Querungsstelle über den Friedrich-Ebert-Ring in der Koblenzer Innenstadt am 4. April  beginnen werden.

Im Bereich der Einmündung wird die Aufteilung der Fahrbahn und der Gehwege angepasst und erneuert sowie die Fußgängerampel über die Casinostraße barrierefrei als differenzierte Querungsstelle für mobilitätseingeschränkte Menschen und Menschen mit Sehbehinderung gestaltet. Weiterhin wird die Querung für Fußgänger und Radfahrer über den Friedrich-Ebert-Ring verbreitert und ebenfalls barrierefrei ausgebaut. Im Zuge der Bauarbeiten müssen auch alle Lichtsignalanlagen ausgetauscht bzw. neu positioniert werden.

Die Bauarbeiten werden in folgenden drei Bauphasen durchgeführt:

Die erste Bauphase umfasst den Einmündungsbereich Friedrich-Ebert-Ring/Casinostraße. Dieser wird in dem Bereich vom Friedrich-Ebert-Ring ca. 30 m in Richtung Innenstadt im Vollausbau unter Vollsperrung erneuert. Mit Beginn der Bauarbeiten wird auch die Ausfahrt von der Casinostraße in den Friedrich-Ebert-Ring gesperrt. Die Ausfahrt zum Friedrich-Ebert-Ring erfolgt dann über die Stegemannstraße/Viktoriastraße oder alternativ über die Schloßstraße/Neustadt.

In der zweiten Bauphase wird die Mittelinsel auf dem Friedrich-Ebert-Ring umgebaut. Hierbei ist es erforderlich, tageweise jeweils eine Fahrspur des Friedrich-Ebert-Rings einzuziehen, da neben den eigentlichen Tiefbauarbeiten an der Mittelinsel auch die Verrohrungen zwischen den Lichtsignalanlagen erneuert werden muss. Diese verlaufen unterhalb der Fahrspuren des Friedrich-Ebert-Rings.

Nach Abschluss dieser Arbeiten beginnt die dritte Bauphase mit den Anpassungsarbeiten im Bereich Friedrich-Ebert-Ring/Südallee. Bis zum endgültigen Umbau der Südallee wird zunächst eine provisorische Lösung zur besseren Anbindung an die Bestandssituation geschaffen.

Da am Übergang Friedrich-Ebert-Ring alle Ampelanlagen für die gesamte Bauzeit außer Betrieb genommen werden müssen, kann an diesem Punkt keine sichere Querungsmöglichkeit gewährleistet werden. Eine Umleitung für den Fußgänger- und Radverkehr ist somit zwingend erforderlich. Die Umleitung wird vor Ort über die Stegemannstraße – Viktoriastraße – Friedrich-Ebert-Ring- Hohenzollernstraße eingerichtet. Entsprechende Hinweistafeln sowie Umleitungsschilder werden entlang der Umleitungsstrecke aufgestellt.

Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende Mai 2022 abgeschlossen sein.

Das Tiefbauamt der Stadt Koblenz bittet alle Anwohnenden und Verkehrsteilnehmenden um Verständnis und besondere Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme.

Weitere Informationen unter www.koblenz-baut.de.