Nachrichten

 

Brand eines Holzschuppens

Foto: pixabay


Gestern gegen 10.50 Uhr, kam es zum Brand eines Holzschuppens in der Ortslage Weiler. Der zum Lagern von Brennholz genutzte Teil einer Garagen - und Schuppenanlage geriet aus noch ungeklärter Ursache in Vollbrand. Durch die Brand- und Hitzeeinwirkung wurde die Fassade des angrenzenden Nachbargebäudes beschädigt. Der Brand konnte durch die eingesetzten Feuerwehren aus den Gemeinden Büchel, Gevenich, Weiler und Lutzerath gelöscht werden. Keller und Grundstück des Schuppenbesitzers wurden durch Schaum und Löschwasser beeinträchtigt. Der geschädigte Schuppenbesitzer wurde durch Rettungskräfte mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus Cochem gebracht. Er konnte das Krankenhaus aber nach kurzen Aufenthalt wieder verlassen. Der Gebäudeschaden dürfte etwa 20.000 Euro betragen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.