Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 19. Juni

Das aktuell4u-Update am 19. Juni zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 1:11 Uhr: NATO-Generalsekretär Stoltenberg rechnet mit jahrelangem Krieg in der Ukraine
  • 1:12 Uhr: Zivilisten wollen nach Angaben der Gebietsführung das Azot-Chemiewerk nicht verlassen
  • 3:19 Uhr: Russische Truppen nahe Krasnopillja von ukrainischen Streitkräften zurückgeschlagen
  • 6:33 Uhr: Selenskyj verspricht die Rückeroberung vom Süden des Landes
  • 6:52 Uhr: Russische Truppen rücken bei Sjewjerodonezk vor
  • 8:46 Uhr: Sjewjerodonezk erneut unter schwerem Beschuss
  • 9:48 Uhr: Gazprom pumpt heute wieder mehr Erdgas nach Europa
  • 10:09 Uhr: Angriffe der russischen Armee nahe Charkiw gemeldet
  • 10:50 Uhr: Explosion in einem ukrainischem Tanklager im Osten des Landes nach einem Raketenangriff gemeldet
  • 11:02 Uhr: Kiew erneut mit Raketen angegriffen
  • 12:52 Uhr: Russisches Verteidigungsministerium meldet die Zerstörung von westlichem Kriegsgerät
  • 14:11 Uhr: Russisches Militär meldet die Tötung von 50 hochrangigen ukrainischen Offizieren
  • 14:19 Uhr: Starker Beschuss an der gesamten Front im Donbass gemeldet
  • 20:01 Uhr: EU-Außenminister beraten am Montag über die weitere Ukraine-Unterstützung