Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 23. Mai

Das aktuell4u-Update am 23. Mai zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 0:16 Uhr: Putin trifft den belarussischen Präsidenten Lukaschenko am Montag in Sotschi
  • 1:43 Uhr: Pro-russischer Bürgermeister des südukrainischen Enerhodar bei einer Explosion verletzt
  • 2:33 Uhr: Baltische Staaten beenden die Stromimporte aus Russland
  • 5:27 Uhr: Russische Soldaten beginnen mit der Minenräumung in Asowstal-Stahlwerk in Mariupol
  • 7:51 Uhr: Medizinische Versorgung in Sjewjerodonezk ist laut des Gouverneurs vor dem Zusammenbruch
  • 9:40 Uhr: Britischer Geheimdienst meldet hohe Verluste der russichen Armee seit Kriegsbeginn
  • 9:59 Uhr: Mehrere Tote und Verletzte nach Angriffen der russischen Armee im Raum Donezk gemeldet
  • 10:10 Uhr: Polen will ein Abkommen mit Russland über eine Gaspipeline aufkündigen
  • 10:18 Uhr: Ukraine schließt einen sofortigen Waffenstillstand und territoriale Zugeständnisse an Russland aus
  • 10:57 Uhr: Russisches Militär bestätigt einen Angriff auf ein Militärtransport bei Kiew
  • 12:09 Uhr: Russischer Soldat wird bei Kriegsverbrecherprozess zu lebenslanger Haft verurteilt
  • 13:11 Uhr: Polen kündigt seit 1993 geltenden Gasvertrag mit Russland
  • 13:22 Uhr: Mehr als 1,5 Millionen Menschen sind nach Angaben des polnischen Grenzschutz in die Ukraine zurückgekehrt
  • 13:52 Uhr: Mehr als 6,5 Millionen Menschen sind laut der UN seit Kriegsbeginn aus der Ukraine geflohen
  • 15:04 Uhr: Russischer UN-Diplomat tritt wegen des Angriffskriegs seines Landes zurück
  • 16:35 Uhr: Geflüchtete aus der Ukraine können in Deutschland einen Hartz-IV-Antrag stellen
  • 17:34 Uhr: Gasversorgung in Donezk und Luhansk wegen der Beschädigung einer Hauptleitung durch russische Angriffe unterbrochen
  • 18:37 Uhr: Ukraine meldte weiter heftige Kämpfe im Donbass
  • 20:19 Uhr: Ukraine bekommt von 20 Staaten die Zusage für weitere militärische Unterstützung