Seit 2022 leitet der vielseitige Regisseur Alexander May die Mayener Burgfestspiele und prägt sie mit innovativen Mottos wie „Querköpfe“, „Hexen“ und im Sommer 2024 „Licht“.

Seit 2022 leitet er die Geschicke der Mayener Burgfestspiele: Der im rheinland-pfälzischen Konz bei Trier aufgewachsene Regisseur und Theaterleiter Alexander May inszeniert seit 2005 Oper, Schauspiel, Musical und Hörspiel. Seit 2013 arbeitet er in leitender Funktion u.a. an den Theatern Pforzheim, Trier und Neuss. Seit 2016 inszeniert er außerdem das weltweit größte Ritterturnier im bayrischen Kaltenberg.

Die Burgfestspiele übernahm Alexander May kurz nach der Corona-Epidemie und widmete seine ersten Spielzeiten unter dem Motto „Querköpfe“ bzw. „Hexen“ den Geschichten und Menschen, die mit ihrer Kunst Gesellschaft anders denken und leben. Im Sommer 2024 strahlt das Motto „Licht“ über dem Spielplan der Burgfestspiele: Das Mayener Publikum darf sich auf bewegende, lustige und mitreißende Stücke und Gastspiele auf der Burgbühne und im Alten Arresthaus freuen. Neben seiner Funktion als Intendant wird Alexander May in diesem Sommer die Komödie „Sonny Boys“ mit den beiden Publikumslieblingen Michael Ophelders und Thorsten Hamer in den Titelrollen inszenieren! Bühne frei für Alexander May!

Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei Reisebüro Bell Regional Touristikcenter in der Rosengasse 5, 56727 Mayen. Ticket-Hotline: 02651/494942 oder per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de.

Mehr Informationen zum Programm der Burgfestspiele gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.