Nachrichten

 

Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Foto: pixabay


Am Montag im Zeitraum zwischen 18:15 Uhr und 18:20 Uhr kam es vor dem TEDi in Bad Breisig zu einer gefährlichen Körperverletzung. Zuvor kam es zwischen den beiden Geschädigten und dem unbekannten männlichen Täter im ALDI Bad Breisig zu einer verbalen Streitigkeit. Nach dem Verlassen der ALDI Filiale passte der bislang unbekannte männliche Täter die beiden Geschädigten vor dem TEDi ab. Dort zog der Täter unvermittelt ein Reizstoffsprühgerät und sprühte damit in Richtung der beiden Geschädigten. Einer der beiden wurde im Gesicht getroffen und erlitt eine Reizung der Augen und Atemwege. Der andere Beteiligte konnte dem Sprühstoß ausweichen. Danach flüchtete der unbekannte Täter fußläufig in Richtung Bad Breisig Bahnhof.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

  - männlich, ca. 40 - 50 Jahre alt, dünne Statur und ein heller Teint
  - Beige Kappe, weißer Pullover, Hose und Schuhe, eine schwarze Weste und ein dunkler Rucksack

Weiterhin führte der Täter einen kleinen schwarzen Hund an einer Leine.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Remagen unter Tel.: 02642-93820 erbeten