Patrick Kühnreich wird ab der nächsten Saison das Traineramt beim Rheinlandligisten FC Germania Metternich übernehmen. (Foto: alferweb)

Kühnreich folgt auf Treis beim FC Germania Metternich

Die Vögel zwitscherten es bereits von den Dächern: Patrick Kühnreich übernimmt ab der Saison 2021/22 den Trainerposten beim Rheinlandligisten FC Germania Metternich. Der aktuelle Trainer der SG Mörschbach / Argenthal / Liebshausen tritt damit die Nachfolge von Dominik Treis an, der die Germania interimsweise in der laufenden Saison trainiert.
„Patrick Kühnreich war bereits vor der Saison unser Wunschkandidat. Patrick stand aber in Mörschbach im Wort und das haben wir respektiert“, äußert sich Metternichs Vorsitzender David Follmann zur Neuverpflichtung auf dieser Schlüsselposition. Bereits vor der Saison war klar, dass Dominik Treis die 1.Mannschaft nur übergangsweise betreuen wird. Treis wird ab Sommer wieder den Fokus auf die sportliche Leitung aus Vorstandssicht begleiten.
Neben Kühnreichs fachlicher Bewandtnis schätzen die Germanen vor allem auch seinen Willen junge Spieler zu entwickeln: „Eine Kombination aus so vielen Komponenten zu finden ist sehr schwierig, daher waren wir bereit länger auf eine gute und nachhaltige Lösung zu warten“, so Tobias Lommer, Spieler und Vorstandsmitglied der Germania. Selbst hat er den Trainerlehrgang mit Kühnreich absolviert: „Er hat definitiv Ahnung von dem, was er auf dem Platz vorhat. Das hat mir schon imponiert.“ Um hinterher zu schieben: „Und das sage ich echt selten über Trainer.“
Kühnreich freut sich unterdessen auf seine neue Aufgabe: „Die Germania ist ein Verein mit großer Tradition, der mittlerweile über eine überragende Infrastruktur verfügt.“ Für den Vater einer Tochter wird der Heimweg nach Andernach nach dem Training jetzt auch etwas kürzer. Die Motivation ist aber vor allem sportlich gelagert: „Die Germania ist der nächste Entwicklungsschritt für mich als Trainer. Metternich ist eine sportlich sehr lukrative Adresse und auch ein sehr ambitionierter Verein.“ Vor seiner ersten Seniorenstation im Hunsrück war er bereits lange Jahre im Jugendbereich, u.a. für TuS Koblenz und den JFV Rhein-Hunsrück, tätig. Auch für die Germania ist er bereits als Fördertrainer tätig. Die Trainerpersonalie beim FCM ist mit der Zusage Kühnreichs frühzeitig geklärt. Jetzt muss nur noch der Ball wieder rollen. 

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

HV Vallendar gewinnt zum Auftakt

Der Handballverein Vallendar gewinnt zum Auftakt gegen Saarpfalz.
weiterlesen...

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Die EPG Baskets Koblenz gewinnen mit 70:59 gegen den FC Bayern 2.
weiterlesen...

Nach Frankfurt ist vor den Bayern

Für die EPG Baskets Koblenz geht es heute im ersten Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München.
weiterlesen...

FC Rot-Weiß Koblenz ist in Kassel gefordert

Nach dem Pflichtsieg unter der Woche gegen ATA Urmitz muss Regionalligist FC Rot-Weiß Koblenz am Samstag in Kassel ran.
weiterlesen...

TuS Mayen will nachlegen - Metternich muss an die belgische Grenze

Sowohl der TuS Mayen als auch der FC Germania Metternich sind bereits am Samstag in der Rheinlandliga gefordert.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u