Sport

 

AC Mayen: Simone Busch startet erfolgreich in die neue Saison

Simone Busch im Kurvenkampf auf dem Hockenheimring. (Foto: Privat/Pressemitteilung AC 1927 Mayen)


Das erste Rennwochenende der VFV GLPpro 2022 ist Geschichte. Auf dem Hockenheimring war auch Simone Busch vom AC 1927 Mayen e.V. am Start. Am Ende sprang Platz 14 im Zeittraining und der 12. Platz heraus, was angesichts der starken Konkurrenz eine vorzeigenswerte Leistung ist.

Nach dem ersten Wertungslauf der VFV GLPpro 2022 in Hockenheim, gab eine überaus zufriedene Simone Busch zu Protokoll:

Endlich habe ich meine persönliche Schallmauer durchbrochen und eine 1.59er Zeit gefahren. Man hat mich das gefuchst. Das freie Training war durch jede Menge Ölbindemittel auf der Strecke keine wirkliche Freude und ich hab mein Auto geschont. Eigentlich wollte ich eine andere Reifenmarke ausprobieren, aber die Zeiten waren durch das Öl nicht aussagekräftig. Im Zeittraining dann konnte ich den 14. Startplatz rausfahren. Unter 40 Startern mit 9 stärkeren Formel 3, Formel Opel und Formel Renault Fahrzeugen vor mir gar nicht so schlecht. Im Rennen hatte ich dann einen tollen Kampf mit Heiko Werner im Formel 4 und Lutz Crackau (Meister 2018 und 2019) im Formel Ford 2000. Wir haben uns gegenseitig überholt und ausgebremst, dass es nur so geraucht hat! Platz 12 auf der Strecke war dann das Maximum. Im Parc fermé haben wir uns dann alle wieder in den Armen gelegen und gegenseitig gefeiert! Das liebe ich so an der VFV GLPpro. - Simone Busch (AC 1927 Mayen e.V.)