Sport

 

AC 1927 Mayen feiert Klassensieg bei der ADAC Rallye Westerwald

Udo Schütt und Peter Schaaf auf dem Weg zum Klassensieg. (Foto: AC 1927 Mayen e.V.)


Nach zwei Jahren coronabedingter Pause starteten am 9. April 90 Teams zur 36. Ausgabe der „ADAC Rallye Westerwald“ des MSC Altenkirchen. Dabei bot die Mannschaft der Motorsportfreunde Altenkirchen sowohl den Teams die Möglichkeit, ihren Sport endlich wieder aktiv auszuüben, als auch den Fans die Gelegenheit, an der Strecke den Akteuren die Daumen zu drücken.

Auf den anspruchsvollen Prüfungen und bei wetterbedingt schwierigen Bedingungen wurde spannender Rallyesport geboten. Udo Schütt und Peter Schaaf vom AC 1927 Mayen e.V. sorgten für Furore, als sie sich mit Helmut Spangenberg/Marcel Stauch in der Klasse NC4 einen spannenden Kampf boten. Am Ende siegte das Team Schütt/Schaaf aber mit 1,6 Sekunden Vorsprung. Ein sehr knappes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass der Drittplatzierte erst weitere 54,6 Sekunden dahinter ins Ziel kam. 

Udo Schütt und Peter Schaaf holten sich den Gruppensieg und fuhren im Gesamtergebnis auf einen hervorragenden 13. Platz. Dieses Ergebnis überzeugt umso mehr, da sie sich in ihrem Golf 1 lediglich den dominierenden Mitsubishi Evos geschlagen geben mussten.