Sport

 

Erfolg für den AC Mayen bei der ADAC Rallye Kempenich im März

Der Peugeot 208 T 16R5 von Georg Berlandy und Peter Schaaf in Aktion. (Foto: AC 1927 Mayen e.V.)

Georg Berlandy und Peter Schaaf vom AC Mayen. (Foto: AC 1927 Mayen e.V.)


Schon im März diesen Jahres konnte der AC Mayen einen Erfolg feiern. Bei strahlendem Sonnenschein und eisigen Temperaturen, anspruchsvolle Wertungsprüfungen und ein tolles Starterfeld sorgten am 6. März für einen gelungenen Saisonauftakt bei der 43. ADAC Rallye Kempenich in der Eifel.

Georg Berlandy und Peter Schaaf vom AC 1927 Mayen e.V. fuhren im Peugeot 208 T 16R5 als Sieger über die Rampe. Die deutschen Rallye-Meister von 2013 nutzten die Veranstaltung – wie das gesamte Siegertrio – als Test für die Einsätze in der Gentlemen-Trophy innerhalb der Deutschen Rallye-Meisterschaft 2022. Die deutsche Rallye Szene erlebte nach 2 Jahren einen spannenden Saisonauftakt im Rahmen der 43. ADAC Rallye Kempenich. 

Mit zwei Bestzeiten setzten sich die Topfavoriten Julius Tannert/Frank Christian im neuen VW Polo GTI R5 an die Spitze des stark besetzten Teilnehmerfeldes. Der amtierende Saarlandmeister Oliver Bliss kassierte beim ersten Start im Peugeot 208 T16 R5 unterdessen 10 Strafsekunden aufgrund eines Frühstarts und büßte zusätzliche Sekunden bei einem Ausritt in den Acker ein. Noch schlimmer traf es Dennis Rostek/Michael Wenzel, die ihren VW Polo mit technischem Defekt nach WP 1 abstellen mussten. Tannert touchierte unglücklich eine Begrenzungsbarke, schlitzte sich einen Reifen auf und verlor fast 3 Minuten. Zur Halbzeit führten Berlandy/Schaaf vor Földesch/Benning mit einem vermeintlich großen Vorsprung von über 40 Sekunden.

In WP 5 traf es auch die Deutschen Meister des Jahres 2013. Berlandy und Schaaf drehten sich ein und schlugen mit dem Heck voran in einem Misthaufen ein, was glücklicherweise nur einen Zeitverlust von ca. 30 Sekunden bedeutete. Tannert/Christian starteten die Attacke und fuhren die restlichen Bestzeiten ein, mehr als Gesamtrang sieben war allerdings nicht mehr drin. Den Sieg feierten Georg Berlandy und Peter Schaaf vor Bliss/Schneeweiß, die in der Schlussphase Földesch/Benning abfingen. 

Wir haben viel dazu gelernt und für unseren etwas älteren R5-Boliden waren die Zeiten gar nicht so schlecht. - Georg Berlandy (AC 1927 Mayen e.V.)

Bei der „57. ADAC Rallye Erzgebirge“ am 22. und 23. April gehen Georg Berlandy und Peter Schaaf in Sachsen das nächsten Mal an den Start.

Gesamtergebnis der 43. ADAC Rallye Kempenich 2022:
  1. Berlandy, Georg / Schaaf, Peter - Peugeot 208 T16 R5: 44:24,8
  2. Bliss, Oliver / Schneeweiß, Stephan - Peugeot 208 T16 R5: + 26,8
  3. Földesch, Daniel / Benning, Alexander - Citroen DS3: + 36,2
  4. Göttig, Stefan / Solbach-Schmidt, Natalie - Skoda Fabia R5: + 59,9
  5. Sawicki, Damian / Nemenich, Conny - Subaru Impreza: + 1:10,4
  6. Bieg, Michael / Bieg, Michelle - Mitsubishi Lancer Evo: + 1:20,5
  7. Tannert, Julius / Christian, Frank - VW Polo GTI R5: + 1:26,5