Sport

 

Angriff auf Rot-Weiß-Bus: Koblenzer kommen in Offenbach mit Schock davon

Glück im Unglück: der Koblenzer Mannschaftsbus wurde auf dem Heimweg nach dem Sieg in Offenbach angegriffen. Verletzt wurde niemand (Foto: RWK).


Schockmoment für den FC Rot-Weiss Koblenz nach dem Sieg gegen die Offenbacher Kickers. Gerade hatte sich das Team im Mannschaftsbus auf die Heimreise begeben, als rund 50 Vermummte die Verkehrssituation an einer roten Ampel in der Offenbacher Innenstadt ausnutzten, den Bus attackierten und unter anderem Steine werfend Seitenscheiben zerbrachen und dem Bus einen erheblichen Sachschaden im fünfstelligen Bereich zufügten. Die jungen Rot-Weiss-Spieler und alle weiteren Businsassen sind glücklicherweise unverletzt geblieben, standen nach diesen Vorfällen allerdings unter Schock. Das besonnene Handeln des Busfahrers, der durch einen quer gestellten PKW auch noch die Fahrbahn wechseln musste, rettete die Situation und verhinderte Schlimmeres.