Sport

 

Handball: HV Vallendar mit Punktgewinn gegen Nieder-Olm

Die Vallendarer Löwen erkämpfen sich einen Punkt gegen den TV Nieder-Olm. (Foto: HV Vallendar)


Am vergangenen Samstag haben die Vallendarer Löwen ihren Heimspielauftakt gegen den TV Nieder-Olm absolviert. Vor toller Kulisse wollten die Jungs vom HVV die ersten zwei Punkte der noch jungen Oberliga-Saison einfahren. Verletzungsbedingt musste der HVV in dieser Partie auf Linkshänder Leo Fischer sowie Kreisläufer Fabian Schmitt verzichten.

Nieder-Olm war in der Vorwoche mit einem 22:18-Heimsieg gegen die HF Iltall in die Saison gestartet und ging mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Angeführt vom schnellen Florian Krekel auf Linksaußen starteten die Gäste fulminant in die Partie und gingen nach 7 Minuten mit 1:5 in Führung. Coach Veit Waldgenbach zog die Reißleine und nahm eine Auszeit.

In der 22. Minuten gelang den Vallendarer Löwen durch Spielmacher Merlin Busse erstmals der Ausgleich, anschließend war der HVV allerdings zu unkonzentriert und ließ einige hochkarätige Torchancen liegen. Beim Stand von 12:15 für den TV Nieder-Olm ging es in die Halbzeitpause.

Wir haben die Anfangsphase der Partie komplett verschlafen. Nieder-Olm war über den Gegenstoß und die zweite Welle brandgefährlich, unser Rückzugsverhalten war einfach nicht gut. Nach der frühen Auszeit haben wir dann etwas besser zu unserem Spiel gefunden und konnten die Partie bis zu Pause ausgeglichener gestalten. - Veit Waldgenbach (Trainer HV Vallendar)

Die Jungs vom HVV starteten stark in die zweite Halbzeit und konnten in der 35. Minute durch Neuzugang Kai Lißmann ausgleichen. Im weiteren Verlauf der Partie scheiterten die Vallendarer Löwen wiederholt am starken Schlussmann der Nieder-Olmer, sodass es 4 Minuten vor Schluss beim Stand von 21:24 in die heiße Phase ging.

Veit Waldgenbach nahm seine letzte Auszeit und stellte seine Jungs für die letzten Minuten ein. Durch zwei schnelle Tore durch Kai Lißmann kämpfte sich der HVV auf 23:24 heran und hatte durch einen Gegenstoß sogar die Chance zum 24:24 auszugleichen. Durch einen Abspielfehler konnte der Gegenstoß allerdings nicht erfolgreich abgeschlossen werden, der Ball landete in den Händen des Nieder-Olmer Torwarts.

Noch 10 Sekunden auf der Uhr, Spielstand 23:24. Nieder-Olm verliert bei der letzten Angriffsaktion den Ball und die Schiedsrichter entscheiden auf Freiwurf für den HVV. Der Linksaußen der Gäste verhindert einen schnellen Gegenstoß der Löwen, sodass die Schiedsrichter folgerichtig auf Siebenmeter für den HVV entschieden. Kai Lißmann krönte seine Leistung an diesem Abend und verwandelte den Siebenmeter sicher zum 24:24-Ausgleich.

Die Halle stand Kopf und die zahlreichen Zuschauer feierten den Punktgewinn gegen den TV Nieder-Olm. Bereits am kommenden Freitag, 23. September, um 19:30 Uhr steht dann das langerwartete Rheinland-Derby gegen HB Mülheim-Urmitz auf dem Programm. Das Spiel findet in der Philipp-Heift-Halle in Mülheim-Kärlich statt.

Es spielten für den HV Vallendar: Schenk, Lorenz (beide im Tor), Lohner (1), Schaub, Schmidt (1/1), Stein (2), Ramaj (1), Schröder (2), Busse (3), Buch, Schüller (2), Lißmann (10/2), Wheaton (2)