Sport

 

Karbach beim Oberliga-Nachholspiel in Wiesbach gefordert

Auch in der Oberliga steht am Mittwochabend ein Nachholspiel an. (Foto: Pexels)


Die Erleichterung war groß. Nach drei Niederlagen in Folge konnte der FC "Blau-Weiß" Karbach am vergangenen Samstag endlich den zweiten Sieg in der Meisterrunde der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar einfahren. Nun gilt es, den Schwung in das Nachholspiel gegen Wiesbach mitzunehmen.

FC Hertha Wiesbach - FC "Blau-Weiß" Karbach (Mittwoch, 4. Mai, 20 Uhr):

Der Sieg gegen Diefflen war ein Sieg des Willens und kam zum richtigen Zeitpunkt. Für den Kopf und die Stimmung war es verdammt wichtig. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

So beschreibt FCK-Coach Maximilian Junk seine Eindrücke nach dem Heimsieg am vergangenen Samstag gegen Diefflen und gibt dabei auch einen Einblick in das Innenleben der Mannschaft, an der die neuliche Niederlagenserie auch gezerrt hat. Dem Gegner aus Wiesbach ergeht es derzeit ähnlich wie dem FC Karbach vor dem Spiel gegen Diefflen. Der heutige Gastgeber wartet sogar noch auf den ersten Sieg in der Aufstiegsrunde der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und musste am vergangenen Wochenende ein 3:5-Niederlage gegen den FV Engers hinnehmen. Anschließend zeigte sich der Trainer Michael Petry im Interview mit aktuell4u sehr unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Das war nichts. Ich bin unzufrieden mit dem Auftritt der ersten 45 Minuten. - Michael Petry (Trainer FC Hertha Wiesbach)

Während beim FC Karbach zuletzt vor allem die harmlose Offensive das Problem war, trafen die heutigen Gastgeber aus Wiesbach in den letzten fünf Spielen immerhin neun Mal. Dabei kassierten sie allerdings auch 18 Gegentore. Das Defizit bei Wiesbach liegt demnach in der Defensive. Dennoch erwartet FCK-Coach Junk ein umkäpftes Spiel.

Wiesbach ist ein Gegner der auch unbedingt den Bock umstoßen und den ersten Sieg in der Meisterrunde einfahren möchte. Dementsprechend engagiert erwarten wir den Gegner. Wir müssen wieder konsequenter verteidigen wenn wir etwas mitnehmen wollen. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Erneut fallen einige Spieler aus. Tim Puttkammer, Julian Hornetz, Kevin Leidig, Jannik Mohr, Janik Otto und Max Wilschrey werden dem FCK-Coach in Wiesbach fehlen. Darüber hinaus ist der Einsatz von Sascha Kraft fraglich.