Sport

 

Karbach verliert das Oberliga-Nachholspiel in Ludwigshafen

Im altehrwürdigen Südweststadion in Ludwigshafen war der FC Karbach am gestrigen Mittwochabend gefordert. (Foto: FC "Blau-Weiß" Karbach)


Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage war der FC "Blau-Weiß" Karbach in der Meisterrunde der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gegen ein echtes Spitzenteam gefordert. Auf das Heimspiel gegen Tabellenführer Worms am Samstag, erfolgte am gestrigen Mittwochabend ein Nachholspiel beim drittplatzierten aus Ludwigshafen. Am Ende standen ähnliche Resultate zu Buche.

FC Arminia 03 Ludwigshafen - FC "Bla-Weiß" Karbach: 3:0 (2:0)

Wie gegen den VfR Wormatia Worms musste der FC "Blau-Weiß" Karbach auch gegen Ludwigshafen eine deutliche Niederlage mit drei Toren Unterschied hinnehmen. Gegen den Tabellendritten gelang der Mannschaft von Maximilian Junk nicht mal ein eigener Treffer, nachdem man sich am Samstag dem Spitzenreiter aus Worms noch mit 1:4 geschlagen geben musste. Damals bemängelte FCK-Coach Junk das Auftreten seiner Mannschaft. Diesmal fällt das Resümee, trotz des ähnlichen Ergebnis, etwas anders aus:

Die Gefühlslage ist eine andere als gegen Worms, auch wenn wir ebenfalls mit drei Toren Unterschied verloren haben. Trotzdem haben wir es in Ludwigshafen geschafft, über weite Strecken des Spiels gut drin und griffig zu sein. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Der Grund für diese Einschätzung liegt in der gezeigten Leistung der Vorderhunsrücker. Vor allem zu Beginn des Spiels zeigte der FC Karbach, dass sie durchaus mit den Top-Mannschaften der Liga mithalten können. Allerdings konnten sie dieses Auftreten in der Anfangsphase nicht mit einem Treffer belohnen. Stattdessen kassierten sie durch zwei Standardsituationen noch vor der Pause zwei Gegentreffer.

Leider belohnen wir uns in einer guten Anfangsphase nicht mit der Führung und kassieren im unkehrschluss wieder viel zu leicht Tore aus einem Freistoß und einen Eckball. In den 20 Minuten vor der Halbzeit haben wir unseren Faden verloren. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Nach der Pause konnten die Gäste aus Karbach an die gute Leistung aus der Anfangsphase anknüpfen. Der einzige Treffer der zweiten 45 Minuten fiel allerdings wieder für Ludwigshafen.

Mit der zweiten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Wir haben alles probiert und mussten dann durch einen Konter das 3:0 hinnehmen. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Schon am Wochenende bietet sich die Gelegenheit für den FC Karbach, die beiden Niederlagen gegen die Top-Teams beim Auswärtsspiel in Mechtersheim vergessen zu machen. Dann geht es gegen den Tabellenletzten der Aufstiegsrunde, der bisher noch keinen Sieg feiern konnte.

Tore: 1:0 Nico Giovanni Pantano (15.), 2:0 Lukas Hartlieb (39.), 3:0 Matteo Monetta (79.)

Zuschauer: 143