aktuell4u-Storys

 

Zum 90. Geburtstag von "Heimat"-Autor Edgar Reitz

Auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer gratulierte Edgar Reitz zum 90. Geburtstag. (Foto: Staatskanzlei RLP/Sämmer)


Am heutigen 1. November feiert Edgar Reitz seinen 90. Geburtstag. Der Autor und Filmregisseur erlangte größere Bekanntheit durch seine Heimat-Filmreihe. Darin setzt sich Reitz mit seiner Heimat, dem Hunsrück, auseinander, was zu fast 60 Stunden mehrfach ausgezeichnetem Filmmaterial führte.

Heimat ist immer etwas Retrospektives. Ein Gefühl des Verlusts. - Edgar Reitz

Geboren am 1. Novmber 1932 in Morbach, besuchte Edgar Reitz das Herzog-Johann-Gymnasium in Simmer, um später Germanistik, Publizistik, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft in München zu studieren. Nach ersten weniger erfolgreichen Erfahrungen als Autor und Filmregisseur fasste Reitz Anfang der 1980er-Jahre den Entschluss, ein Filmprojekt über seine Heimat, den Hunsrück, in Angriff zu nehmen. Es wurde sein größter Erfolg.

Beginnend mit der elfteiligen Fernsehserie «Heimat - Eine deutsche Chronik» über einen Mann, der aus dem Ersten Weltkrieg in das fiktive Hunsrück-Dorf Schabbach heimkehrt. Es folgten der 13-Teiler «Die zweite Heimat - Chronik einer Jugend» über Studenten in den 1960er Jahren, «Heimat 3 - Chronik einer Zeitenwende» mit sechs Teilen, die auch die Wiedervereinigung umfassen, und schließlich der Kinofilm «Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht» über zwei Brüder, die Mitte des 19. Jahrhunderts aus dem Hunsrück nach Südamerika auswandern wollen.

Bereits 1985 erhielt Reitz für sein Werk den Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz. Es folgten weitere Auszeichnungen, wie die Verleihung der Carl-Zuckmayer-Medaille oder des Deutschen Filmpreises. Seit 2006 ist er Ehrendoktor der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität. Auch heutzutage ist Reitz noch ein hochgeschätzter Filmemacher, der auch von Ministerpräsidentin Malu Dreyer Göückwünsche zu seinem Ehrentag erhält.

Edgar Reitz hat sich in besonderer Weise um den deutschen Film, seine Ästhetik und Erzählkunst verdient gemacht. Er hat den deutschen Autorenfilm mitbegründet und mit seiner „Heimat“-Trilogie dem Hunsrück und seinen Menschen einen Platz in der Filmgeschichte gesichert. - Malu Dreyer (Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz)

Wer auf den spüren der "Heimat"-Filmreihe wandeln möchte, kann die Drehorte in Gehlweiler und das "Günderrodehaus" oberhalb von Oberwesel im Rhein-Hunsrück-Kreis besuchen.