Nachrichten

 

Bauarbeiten an der Koblenzer Südtangente: Weitere Sperrung nötig

Wegen Bauarbeiten an der Koblenzer Südtangente kommt es zu weiteren Straßensperren. (Foto: Pixabay)


Wie bereits angekündigt werden im Auftrag des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz seit Februar 2022 weitere Teilbauwerke der Bundesstraße 327, Südtangente Koblenz, instandgesetzt. Neben den bekannten Vollsperrungen, wird die Blockierung einer weiteren Straße notwendig.

Für den Rückbau des Oberleitungsschutzes über den Bahngleisen ist eine weitere Vollsperrung der Teilbauwerke in der Nacht vom heutigen 9. auf den morgigen 10. März, in der Zeit von 21 Uhr bis 5:30 Uhr, notwendig.

Während der Nachtsperrung sind folgende Fahrbeziehungen nicht möglich:
  • Abfahrt vom Westerwald kommend (Südbrücke) in Richtung B9 Boppard, Koblenz
    • Die Umleitung erfolgt über Koblenz-Karthause.
  • Abfahrt vom Hunsrück kommend in Richtung B9 Boppard, Koblenz
    • Die Umleitung erfolgt ab Waldesch über die B 327/L 208 nach Rhens zur B 9 Richtung Koblenz sowie im weiteren Verlauf der B 327 über Koblenz-Karthause bzw. einer Wendefahrt über Lahnstein.

Die jeweiligen Umleitungen werden in der Örtlichkeit entsprechend ausgeschildert.

Zudem müssen im Bereich vor der derzeit gesperrten Abfahrt von der B 327 zur Mainzer Straße Kappengerüste montiert werden. Dazu muss in den Nächten vom 10. auf den 11. März und vom 11. auf den 12. März, in der Zeit von 21 Uhr bis 5:30 Uhr, der rechte Fahrstreifen der B 327 gesperrt werden, sodass in dieser Zeit nur ein Fahrstreifen in Richtung Koblenz zur Verfügung steht.

Der LBM Cochem-Koblenz bittet alle Verkehrsteilnehmenden und Anlieger um Verständnis für die mit der geänderten Verkehrsführung verbundenen Einschränkungen und wird zeitnah über die weiteren Ausführungszeiträume der Baumaßnahme ausführlich informieren.