Die äußerst beliebten Elektro-Dorfautos sollen dauerhaft im Rhein-Hunsrück-Kreis fahren. Hierzu stellt der Rhein-Hunsrück-Kreis nun Fördermittel für Ortsgemeinden zur Verfügung, die eigene Angebote für ihre Bürgerinnen und Bürger schaffen. (Foto: Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis)

Rhein-Hunsrück-Kreis: Infoveranstaltung zu „Elektro-Dorfautos 2.0“

Seit Dezember 2019 läuft das Car-Sharing-Projekt mit viel Erfolg im Hunsrück. Dabei sind acht Elektroautos im Einsatz, die den Busverkehr ergänzen sollen und in erster Linie das Leben jener Menschen erleichtern soll, die kein eigenes Auto haben. Die Fahrzeuge waren jeweils an Ladesäulen in verschiedenen Gemeinden für einen bestimmten Zeitraum zu finden. Jetzt beginnt ein neuer Abschnitt des Projekts.

Bisher wurde an wechselnden Standorten das Car-Sharing von Elektroautos erprobt. Nun sollen dauerhafte Angebote zur Verfügung gestellt werden. Damit ist die neue Phase des äußerst erfolgreichen Dorfauto-Projekts eingeläutet. Damit die einzelnen Ortsgemeinden die Möglichkeit haben, eigene Angebote für ihre Bürger*innen zustande zu bringen, wurden vom Rhein-Hunsrück-Kreis Fördermittel zur Verfügung gestellt. Ein entsprechender Förderaufruf des Landrates wurde Anfang Juni 2021 über die Verbandsgemeinden und die Stadt Boppard an die Ortsgemeinden und Orts- bzw. Stadtteile versandt. Aus diesem Anlass wird am 15. Juli 2021 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr eine Infoveranstaltung vom Rhein-Hunsrück-Kreis angeboten.

Worum geht es in der Infoveranstaltung?

Bei der Online-Infoveranstaltung am 15. Juli sollen vor allem folgende Fragen geklärt werden: Wer kann die angesprochene Förderung in Anspruch nehmen? Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen? Wie lässt sich ein funktionierendes Dorfauto-Projekt vor Ort organisieren? Von welchen Erfahrungen aus dem laufenden Projekt auf Kreisebene können Ortsgemeinden profitieren? Das Klimaschutzmanagement des Kreises und das Regionalbüro der Energieagentur Rheinland-Pfalz haben gemeinsam zu dieser Informationsveranstaltung einladen. Die Veranstaltung wendet sich vorrangig an Gemeinderatsmitglieder*innen und Bürgermeister*innen. Für die Moderation der Veranstaltung, die pandemiebedingt nur virtuell stattfinden kann, konnte der bekannte Rundfunk-Moderator Josh Kochhann gewonnen werden.

Was muss ich über die Anmeldung wissen?

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist erforderlich unter folgendem Link:

https://events-energieagentur-rlp.de/event.php?vnr=38e-10e.

Es kann sich bis zum Tag der Veranstaltung, also dem 15. Juli 2021 angemeldet werden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Alle Informationen zum Zugang in die Online-Veranstaltung werden mit der Anmeldebestätigung versendet.

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

Aktueller Stand Kreis Ahrweiler

ADD informiert über den aktuellen Stand im Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Koblenzer Zoll kontrolliert Logistikgewerbe

Der Koblenzer Zoll hat Speditionen, Logistikgewerbe und Transportunternehemn kontrolliert.
weiterlesen...

Mehr Kapazität in Bussen für Koblenzer Helfer

Die koveb erhöht die Kapazität in den Helfer-Shuttlen für den Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Produktrückruf bei Rewe

Spinat der Firma Rewe Beste Wahl wird in Rheinland-Pfalz zurückgerufen.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u