Nachrichten

 

Rheinlandliga-Saisonvorschau: SG 99 Andernach

Die aktuell4u-Saisonvorschau zur Rheinlandliga. Heute: SG 99 Andernach. (Foto: SG 99 Andernach, Pixabay)


Gar nicht zufrieden war Andernachs Übungsleiter Kim Kossmann mit der Rückrunde der letzten Saison. Am Ende stand der unbefriedigende 12. Tabellenplatz. Das soll 2022/23 auf jeden Fall besser werden. Mit dem Kader der Bäckerjungen ist Kossmann durchaus zufrieden.

In der Vorbereitung wollen wir uns die Körner holen, die uns in der letzten Rückrunde ein wenig gefehlt haben. - Kim Kossmann (Trainer SG 99 Andernach)

Kossmann spielt damit auf die vergangene Spielzeit an. Nach starkem Saisonstart reichte es für die Andernacher nach einigen Corona-Erkrankungen und Verletzungen am Ende nur für 40 Punkte und den 12. Tabellenplatz.

Da dürfen wir uns nichts vormachen: Wir hatten uns schon mehr erwartet. - Kim Kossmann (Trainer SG 99 Andernach)

Jetzt ist Kossmann mit dem Kader zufrieden. Die altbekannte Mannschaft ist so gut wie komplett dabei geblieben, Tom Piede (Plaidt) und Besnik Alijaj (Untermosel) kamen zurück.

Zudem haben die Bäckerjungen für neue Strukturen gesorgt, indem Jupp Kowalski von der Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er und sein frisch gewähltes Team wollen den Traditionsverein weiter nach vorne bringen.

Pflichtspielauftakt der SG ist am Freitag, dem 5. August. In der ersten Runde des Bitburger Rheinlandpokal muss man bei der SG Untermosel antreten.

Der Auftakt in die neue Rheinlandligasaison startet direkt mit einer harten Nuss. Bei Oberligaabsteiger TSV Emmelshausen müssen die Kossmann-Schützlinge antreten. Im ersten Heimspiel der Saison misst man sich mit Aufsteiger SG Ehrang.