Nachrichten

 

Scrapbooking: Was der Trend bedeutet

Wie wichtig und zugleich befreiend eine Betätigung wie das Scrapbooking sein kann, haben viele Menschen in der Zeit der Pandemie für sich entdeckt. (Foto: djd/creativeID.eu)


Das Smartphone zücken, ein Foto machen - und es vergessen. Niemals zuvor wurden mehr Bilder geschossen als heute. Doch in den meisten Fällen "vergammeln" sie danach auf dem Speicher des Handys, der Festplatte des Tablets oder in der Cloud.

Nachhaltig festhalten kann man die wichtigen Momente in einem Album. Das wird dann oft mit Freunden geschaut oder auch verschenkt. Noch weiter geht der Trend des "Scrapbookings": Mit Verzierungen entsteht aus dem Fotoalbum ein kleines Kunstwerk, das eine Geschichte erzählt und immer wieder gerne angeschaut wird. Den Reiz des Trends können Interessierte bei Online-Events im Herbst 2021 kennenlernen. Die Daten findet man unter www.creativeID.eu/veranstaltungen.