Nachrichten

 

Unwetterwarnungen in der aktuell4u-Region ab Donnerstag

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor einem schweren Unwetter im nördlichen Rheinland-Pfalz. (Foto: Pixabay)


Nach zahlreichen trockenen und sonnigen Tagen könnte sich in der nächsten Zeit das Wetter ein wenig ändern. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt ab Donnerstagmittag vor schweren Gewittern in Rheinland-Pfalz. Auch für den morgigen Freitag sind weitere schwere Gewitter gemeldet.

Nachdem der Donnerstag noch mit Sonnenstrahlen und warmen Temperaturen begonnen hat, ändert sich die Wetterlage zum Nachmittag. Für das nördliche Rheinland-Pfalz sind einige starke Gewitter gemeldet und damit auch für die aktuell4u-Region. Amtliche Warnungen vor starkem Gewitter wurden für einige Gebiete in Rheinland-Pfalz auch schon ausgesprochen, allerdings bleibt hier die aktuell4u-Region vorerst verschont.

Dennoch ist auch hier noch heute mit Starkregen zwischen 25 und 40 Litern pro Quadratmeter, Hagelkörnern bis zu 3 Zentimetern Größe und Sturmböen bis zu 100 Stundenkilometern zu rechenn. Zu den späten Abendstunden soll sich die Lage wieder beruhigen. Am Freitagvormittag sind dann weitere Gewitter gemeldet. Dann kann es sogar zu mehrstündigem Starkregen der Größenordnung 100 Liter pro Quadratmeter kommen, Wind in Orkanstärke und Hagelgrößen bis zu fünf Zentimetern.

Kein Vergleich zur Hochwasserkatastrophe im Juli 2021

Erst in der Nacht zum Samstag soll sich die Lage vollständig beruhigen. Dann sind die Temperaturen zwar etwas kälter als in den vergangenen Tagen, Regen oder Sturm bleibt aber aus. Der Deutsche Wetterdienst weist allerdings auch darauf hin, dass das bevorstehende Unwetter nicht mit der Hochwasserkatastrophe im vergangenen Jahr im nördlichen Rheinland-Pfalz zu vergleichen ist.