Seit dem 1. Juni 2021 ist Polizeihauptkommissarin Ute Fränzel neue Bezirksbeamtin für die Neuwieder Innenstadt (Foto: Polizei)

Ute Fränzel ist neue Polizei-Bezirksbeamtin für die Neuwieder Innenstadt

Seit dem 1. Juni 2021 ist Polizeihauptkommissarin Ute Fränzel neue Bezirksbeamtin für die Neuwieder Innenstadt.

Die Bezirksbeamten sind Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger, für Institutionen, Verbände sowie Behörden. Sie halten den vertrauensvollen Kontakt zum Bürger, auch im direkten Gespräch, und bearbeiten alle anfallenden Straftaten in ihrem Bezirk, mit Ausnahme von Jugenddelikten und schwerer Kriminalität.

"Bezirksbeamte kümmern sich vor allem um die kleine und mittlere Kriminalität. Dazu zählen unter anderem Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und kleinere Einbrüche"

erklärt der Leiter der Neuwieder Polizeiinspektion, Polizeioberrat Matthias Päselt.
Darüber hinaus haben Bezirksbeamte auch beratende Funktion, z.B. über Möglichkeiten zur Vorbeugung und Verhinderung von Straftaten. Sobald sich allerdings der Anfangsverdacht für eine Straftat ergibt, ist die Polizei verpflichtet tätig zu werden und hat insbesondere auch der Staatsanwaltschaft die Anzeige vorzulegen. Ute Fränzel freut sich auf ihre neue Aufgabe.

Seit 30 Jahren dabei.

Die Beamtin aus dem Kreis Mayen-Koblenz kam 1991 zur Polizei. Ihre erste Stelle nach der Ausbildung zum mittleren Polizeidienst trat sie bei der Bereitschaftspolizei in Mainz an. Nach Abschluss ihres Fachhochschulstudiums für den gehobenen Polizeidienst wurde Ute Fränzel 1997 zur Polizeikommissarin ernannt. Seitdem ist sie bei der Polizei in Neuwied tätig und war vor allem im Wach- und Wechselschichtdienst sowie als Jugendsachbearbeiterin eingesetzt. Auf ihre Wunschstelle als Bezirksbeamtin hatte sie sich beworben, weil sie eine neue Herausforderung gesucht hat. Aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit bei der Polizei in Neuwied und der damit verbundenen Berufserfahrung und Ortskenntnis sowie ihrer guten Qualifikation bekam sie den Zuschlag. Die Polizeihauptkommissarin geht daher zuversichtlich an ihre neue Aufgabe heran.

Telefonisch kann mit Ute Fränzel über die Rufnummer der Polizei Neuwied, 02631/878-0, während der üblichen Bürozeiten Kontakt aufgenommen werden. Persönliche Terminvereinbarungen sind möglich, Corona bedingt kann es hier allerdings derzeit immer noch zu Einschränkungen kommen.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Hilfsbereite Bevölkerung löst Verkehrschaos aus

Am Samstagmorgen kam es zu massiven Verkehrsstörungen im Ahrtal.
weiterlesen...

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

Aktueller Stand Kreis Ahrweiler

ADD informiert über den aktuellen Stand im Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Koblenzer Zoll kontrolliert Logistikgewerbe

Der Koblenzer Zoll hat Speditionen, Logistikgewerbe und Transportunternehemn kontrolliert.
weiterlesen...

Mehr Kapazität in Bussen für Koblenzer Helfer

Die koveb erhöht die Kapazität in den Helfer-Shuttlen für den Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u