Sport

 

AC Mayen-Kartjugend fährt fünfmal in die Top Ten

Von links: Fenja Geisbüsch, Aylin Toprak, Jerome Binda, Mia Andernach, Franz Simon, Elias Öz, Noah Öz, Tobias Geisbüsch, Rami Toprak, Luis und Miguel Büchner-Leinemann. (Foto: AC Mayen)

Jerome Binda in seinem zweiten Rennen. (Foto: AC Mayen)

Fenja Geisbüsch im Zielraum. (Foto: AC Mayen)


Der zweite Lauf zur ADAC Mittelrhein Kart Slalom Meisterschaft in der Region A fand am vergangenen Sonntag beim MSF Kirchen in Betzdorf statt. Siebzehn Kartfahrerinnen und -fahrer gingen für den AC 1927 Mayen e.V. an den Start. Fünfmal wurden die Top Ten erreicht.

Dem Polcher Noah Öz gelang nach seinem tollen 5. Platz zum Saisonstart nun der Sprung aufs Podium der Klasse K4. Besonders Trainer Lucas Nett und Papa Nihat Öz freuten sich mit Noah Öz über den  erfolgreichen 2. Platz.

Mikka Buck aus Mendig stand nach zwei schnellen, fehlerfreien Runden in der Klasse K5 ebenfalls auf dem Podium und durfte mit Platz 3 an der obligatorischen Wasserdusche teilnehmen. Franz Simon steigerte sich in der Klasse K4 im Vergleich zum Saisonstart und freute sich über seinen 7. Platz.

Zuvor hatte der Ettringer Tim Schmitt in der Klasse K3 bereits mit Rang 8 die erste Top-Ten-Platzierung für den AC Mayen eingefahren.

In der Klasse K5 platzierte sich dann auch Luca Kalischan mit dem 9. Platz unter den besten 10 seiner Klasse.

Die Neulinge Lionel Fischer und Rami Toprak erreichten mit den Plätzen 12 und 15 in ihrem zweiten Kartslalom bessere Ergebnisse als beim Debut.

Dem Newcomer Paul von Schwartzenberg gelangen zwei fehlerfreie Läufe, sodass er in der teilnehmerstarken Klasse K3 20. wurde.

Die weiteren Starter des AC Mayen waren: Jason Roglowski, Elias Öz und Jerome Binda in der Klasse K2 – Tobias Geisbüsch und Luis Büchner-Leinemann in der K3 – Miguel Büchner-Leinemann, Fenja Geisbüsch sowie Aylin Toprak in der Klasse K4 und Justin Eckert in der Klasse K5.

Das nächste Rennen wird am 22. Mai in Bad Hönningen am Rheinufer sein. An Vatertag wird der AC 1927 Mayen nach zwei Coronajahren seine Kartslalom-Veranstaltung auf dem Mayener Schützenplatz endlich wieder am Traditionstermin ausrichten.

Am darauffolgenden Sonntag, 29. Mai, findet bereits der 5. Meisterschaftslauf beim KSC Niederfischbach statt. Für Trainer Lucas Nett und seine Schützlinge stehen demnach ereignisreiche, kurzweilige und hoffentlich erfolgreiche Tage bevor.