Sport

 

Handball-Rheinlandliga: Wellingerinnen starten mit einem Auswärtssieg

Die E-Juniorinnen des TV Welling beim EVM-Cup in Mülheim-Kärlich. (Foto: TV Welling)


Von den beiden sehr nervös agierenden Teams hatten die Maifelderinnen den besseren Start und führten bis zur 10. Minute mit 3:1. SF Neustadt profitierte im weiteren Spielverlauf von Abstimmungsproblemen in der Wellinger Abwehr und zahlreichen vergebenen Chancen der Gäste. Neustadt glich aus, Welling legte immer wieder ein Tor vor.

So verlief das Spiel bis zur 18. Minute, ehe dann Neustadt der Treffer zur 8:7 Führung gelang. Welling blieb dran und schaffte es mit 13:13 in die Pause zu gehen.

In zweiten Spielabschnitt bot sich zunächst der gleiche Spielverlauf. Ab der 40. Minute zeigte eine offensivere Abwehr der Wellinger Wirkung bei den Westerwälderinnen. Zudem trugen die routinierten Spielerinnen Antonia Schmitz und Nadine Schmitt in den letzten 15 Minuten mit sehenswerten Toren dazu bei, dass auch die jüngeren Spielerinnen sich mehr zutrauten und ihre Treffer zum letztlich verdienten 27:22 Auswärtssieg beisteuerten.

Am kommenden Sonntag, 18. September, kommt die SG Bannberscheid/Engers in die Wellinger Nettetalhalle. Anwurf ist um 17 Uhr.

Für den TV Welling spielten: Jacqueline Ungefug (Tor), Hannah Wolf (Tor), Sarah Bender, Laetizia Rickert (2/1) Janina Laubenthal, Nele Mintgen (3), Antonia Schmitz (14/8), Sarah Krechel, Nadine Schmitt (5), Lina Steffes, Anastasia Frimberger (1), Leonie Koch (1), Jana Wagner (1)

E-Jugend beim EVM-Cup in Mülheim-Kärlich

Am Sonntag nahm die weibliche E-Jugend der JSG Welling/Bassenheim am EVM-Cup in der Philipp-Heift-Halle Mülheim-Kärlich teil. Nach einer erfolgreichen Vorbereitung war dies das erste Pflichtspiel, welches die Mädels nach einer langen Pause absolvierten. Das erste Spiel der Hauptrundenphase wurde gegen den HSC Schweich mit einem Endstand von 3:3 bestritten. Weiterführend spielten die Mädchen der JSG Welling/Bassenheim im zweiten Spiel gegen die HSG Witttlich. Die Mannschaften trennten sich nach 15 Minuten Spielzeit mit einem 6:6.

Durch die beiden Unentschieden der Vorrunde war klar, im Endspiel ist es mit einem Sieg möglich, den 3. Platz zu erreichen. Mit großer Vorfreude auf Seiten der Spielerinnen und Trainerinnen wurde die Partie von 20 Minuten gegen die HSG Mertesdorf-Ruwertal nach anfänglichem Rückstand mit einem glücklichen Ausgang für die JSG Welling/Bassenheim (10:6) bestritten.

Die Zuschauer und Trainerinnen haben in allen Spielen eine sehr gute Mannschaftsleistung mit viel Kampf und Wille zu sehen bekommen. Aufgrund dessen konnten die Spielerinnen sich letztendlich mit dem 3. Platz des Turniers belohnen.

Mit diesem ersten Erfolgserlebnis können alle Beteiligten mit einem guten Gefühl in die am Samstag (17. September, 13:30 Uhr in Bassenheim) beginnende Saison starten.