Sport

 

Oberliga: Karbach schießt sich zum dritten Sieg in Folge

Die Ergebnisse am 18. Spieltag in der Oberliga. (Bildrechte am Ende des Texts)


Am 18. Spieltag in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Staffel Nord empfing der FC Karbach den Aufsteiger Ahrweiler BC auf dem Quintinsberg und rückt mit einem Sieg ein Stück näher an die Aufstiegsrunde. Die Gäste aus Ahrweiler behalten derweil die berühmt-berüchtigte "Rote Laterne".

FC „Blau-Weiß“ Karbach – Ahrweiler BC: 2:0 (1:0)

Dritter Sieg in Folge, zwei davon ohne Gegentor und im Schnitt drei eigene Treffer pro Partie. Der FC „Blau-Weiß“ Karbach ist auf einem guten Weg in die Aufstiegsrunde der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Auch Aufsteiger Ahrweiler konnte die stark ansteigende Formkurve der Gastgeber nicht stoppen.

Schon früh führte Jannik Mohr auf die Siegerstraße. Bereits in der vierten Spielminute zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz des Tabellenschlusslichts. Anschließend folgte ein langer Zeitraum ohne Tore, bevor Leon Wilki kurz vor Abpfiff, in der 88. Minute, doch noch das entscheidende 2:0 erzielen konnte. Das Ergebnis geht laut FCK-Coach Maximilian Junk auch so in Ordnung.

Wir haben gegen Ahrweiler einen verdienten Sieg eingefahren, ohne zu glänzen. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Der FC „Blau-Weiß“ Karbach steht nun mit 25 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz, der zur Aufstiegsrunde berechtigen würde. Doch Verfolger Pfeddersheim hat an diesem Wochenende ein Ausrufezeichen gesetzt und die SG 2000 Mülheim-Kärlich mit 6:0 aus dem heimischen Stadion gefegt. Auch in Karbach wurde dieses Resultat registriert.

Natürlich haben wir das Ergebnis wahrgenommen. Aber da wir nicht auf Schützenhilfe angewiesen sind, können wir uns nur auf uns konzentrieren. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Somit bleibt der Vorsprung des FC Karbach bei sechs Zählern und einem absolvierten Spiel mehr. Entschieden ist bei drei verbleibenden Spielen also noch nichts. Zudem steht nächste Woche ein schwieriges Auswärtsspiel beim Regionalliga-Absteiger TSV Schott Mainz bevor.

Ahrweiler droht derweil den Anschluss an den Rest der Liga zu verlieren. Am kommenden Spieltag steht das Kellerduell gegen Mitaufsteiger TuS Kirchberg an, die durch einen Sieg gegen Waldalgesheim nun auf vier Zähler enteilen konnten. Der vorzeitige Klassenerhalt ist für beide Teams nicht mehr möglich. Allerdings können wichtige Punkte für den Abstiegskampf gesammelt werden.

Die weiteren Spiele am 18. Spieltag:
  • TSG Pfeddersheim - SG Mülheim-Kärlich: (6:0)
  • Sportfreunde Eisbachtal - TSV Schott Mainz: (1:4)
  • TuS Kirchberg - SV Alemannia Waldalgesheim: (3:1)
  • FV Engers - TuS Koblenz (Ausfall aufgrund personeller Engpässe)

 Foto: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=85294235, Pixabay