Sport

 

Rot-Weiss Koblenz Trainer Oliver Reck komplettiert sein Trainerteam

Julian Feit (links) wird in der neuen Saison neben Manuel Moral Fuster der zweite Co-Trainer an der Seite von Oliver Reck (rechts) sein.


Feit freut sich auf seine Chance

Der FC Rot-Weiss Koblenz hat sein Trainerteam für die Regionalliga-Saison 2022/23 komplettiert. Zu diesem gehört neben Cheftrainer Oliver Reck, Torwarttrainer Werner Kohl und Manuel Moral Fuster nun auch Julian Feit als zweiter Co-Trainer. Der 28-Jährige kommt vom Oberligisten TSV Emmelshausen. „Oliver Reck und ich haben in unseren gemeinsamen Gesprächen schnell gespürt, dass wir die gleichen Auffassungen und Vorstellungen vom Fußball haben. Der Wechsel zu Rot-Weiss Koblenz bedeutet für mich eine große Chance, mich als Trainer weiterzuentwickeln“, freut sich der Neue im RWK-Trainerstab. „Julian hat in Emmelshausen in den zurückliegenden Jahren gute Arbeit geleistet. Es ist schön, mit ihm einen Co-Trainer aus der Region für uns gewonnen zu haben“, so Christian Noll, der Sportliche Leiter der Rot-Weißen.

Reck und Töpken: Wieder vereint bei RWK

Er soll vorne einnetzen: Mit Thilo Töpken hat der FC Rot-Weiss Koblenz einen 23-jährigen Angreifer verpflichtet, der in der abgelaufenen Regionalliga-Nord-Saison in 17 Partien für die Zweitliga-Reserve von Hannover 96 immerhin 5 Tore erzielt und 4 weitere vorbereitet hat. „Ich will mit der Mannschaft eine erfolgreiche Saison spielen und mit meiner Leistung sowie meinen Toren einen Anteil dazu beitragen", macht der gebürtige Oldenburger deutlich.
Töpken und den neuen RWK-Trainer Oliver Reck verbindet eine gemeinsame Vergangenheit. In der Saison 2019/20 spielte der Stürmer unter dem früheren Nationaltorhüter in Jeddeloh. „Dass Oliver Reck das Traineramt in Koblenz übernommen hat, war auch ein Entscheidungsgrund. Wir hatten schon in Jeddeloh einen sehr guten Draht zueinander. Ich fühle mich wohl bei ihm und spüre sein Vertrauen. Er versteht es eine Mannschaft zu motivieren und weiterzuentwickeln", sagt er über seinen ehemaligen und künftigen Coach. „Außerdem sind die Gespräche mit allen Verantwortlichen sehr positiv gelaufen", erklärt Töpken.
Christian Noll, der Sportliche Leiter der Rot-Weißen, freut sich auf einen torgefährlichen Spieler: „Wir sind froh, dass Thilo sich für uns entschieden hat."

Mit den zwei neuen Verpflichtungen geht Rot-Weiss Koblenz verstärkt in die neue Saison und kann voller Hoffnung auf eine gute Rheinlandliga-Saison 2022/23 hoffen.