Sport

 

Saisonrückblick Rheinlandliga: SG 99 Andernach

Die Saison des SG 99 Andernach ist beendet. (Foto: Red.)


In der abgebrochenen Saison 2020/21 hatte die SG Andernach die Saison als Tabellenführer beendet. Daran wollte man gerne anknüpfen und zu Beginn der Saison ging es auch gut los für die Bäckerjungen. SG Trainer Kim Kossmann im Gespräch mit aktuell4u. „Wir kamen richtig gut in die Saison. Haben klasse gespielt und unsere Spiele erfolgreich und attraktiv gestaltet.“ Am 6. Spieltag war Andernach Tabellenführer, am 9. Spieltag Tabellenzweiter. Dann kam Corona. „Da hat es uns voll erwischt. Wir hatten bis zu neun erkrankte Spieler die erst in Quarantäne waren und danach praktisch ohne Training wieder spielen mussten. Das hat man leider gemerkt. Bis zur Winterpause haben wir dementsprechend das Niveau nicht halten können und nachgelassen.“ Auch im Kalenderjahr 2022 wurde es nicht besser. Immer wieder hatte die SG 99 mit Verletzungen von Leistungsträgern zu kämpfen. Dennoch gelang es den Andernachern nie ernsthaft in den Abstiegskampf zu geraten. „Immer wenn es eng wurde haben wir gepunktet. Wenn es darauf ankam haben wir gute Ergebnisse erzielt.“

Dennoch ist Kossmann mit der Saison nicht zufrieden. „Da muss man nicht um den heißen Brei herum reden. Die Saison war nicht gut für uns. Wir hatten mehr erwartet. Wir wollten mehr Punkte holen, weiter oben stehen.“

Trotz allem ist der für die Andernacher Ansprüche schlechte Tabellenplatz erklärbar. Wohl keine andere Mannschaft der Rheinlandliga hatte über einen so langen Zeitraum mehr mit Corona zu kämpfen als die Rheinstädter. Kossmann schaut bereits auf die kommende Saison. „Wir hoffen jetzt einfach das wir künftig verschont bleiben. Wir haben ein paar neue Spieler geholt und wollen wieder angreifen.“

Positive und negative Highlights der Saison 21/22 gab es für den Andernacher Trainer auch. „Der Hinspielsieg gegen Ahrweiler war schon richtig gut und ein echtes Highlight, natürlich auch die Tabellenführung am 6. Spieltag. Negativ war das wir alle vier Derbys gegen Mendig und Mayen verloren haben. Da haben wir in der kommenden Saison was gutzumachen.“

Etwas Statistik: War die SG zur Winterpause noch in Sichtweite zu den vorderen Tabellenplätzen (25 Punkte aus 16 Spielen) ging in der Rückrunde kaum noch was. In der Rückrundentabelle landen die Andernacher nur auf dem 15. Rang mit gerade einmal 15 Punkten aus 16 Spielen.