Sport

 

"Mein erster Triathlon seit dem Krebs und meinem Herzinfarkt" - Doreen Schulze meistert Tankumsee Triathlon

Doreen Schulze auf der Laufstrecke. (Foto: Laufgemeinschaft Laacher See)


Trotz zweier Krebsdiagnosen (Leukämie und Melanom) und einem Herzinfarkt im Februar 2022 hat Doreen Schulze den Tankumsee Triathlon (Niedersachsen)  mit einer spitzen Leistung bewältigt.


Am Vortag schrieb sie:  "Morgen findet mein erster Triathlon seit drei Jahren statt. Mein erster Triathlon seit dem Krebs und meinem Herzinfarkt im Februar. Ich fühle eine Mischung aus Demut und Dankbarkeit und natürlich pure Aufregung und Vorfreude. Wie mein Körper wohl reagiert? Grünes Licht von meinem Doc habe ich. Ich muss nur meine Herzfrequenz im Auge behalten. Mein Ziel: Spaß haben und ankommen."  500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen, sie hat den Wettbewerb bravourös gemeistert und ist glücklich nach 1:43:17 Std. im Ziel angekommen.

Ihr Mann Ingo und Saskia Alflen gingen eine Woche später beim Eifelhero Triathlon in Blankenheim an die Startlinie. Bei bestem Wetter mit Sonnenschein und angenehmen 24 Grad ging es um 10:00 Uhr mit dem Start im Wasser für Ingo auf der Volksdistanz los.

Ingo konnte die Distanz von 500m nach guten 12 Minuten beenden, um nun direkt auf die Raddisziplin zu wechseln. Die Strecke war eine typische Eifellandschaft mit knackigen Anstiegen und 400 Höhenmeter. Die Länge der Strecke betrug 25 Km. Ingo meisterte gekonnt diese anspruchsvolle Strecke in 1.05 Stunden bevor er zur letzten Disziplin dem Laufen wechselte. Die 5 km Laufstrecke ging über 2 Runden auf einer Waldstrecke um den Freilinger See. Ingo lief 28 Minuten und erreichte mit einer Gesamtzeit von 1.51 Stunden glücklich das Ziel und kam auf Platz 7 der Altersklasse M55.

Um 12:30 Uhr ging es für Saskia an den Start. Zu absolvieren war die Schwimmstrecke mit 1 Km. Saskia konnte nach 24 Minuten die erste Disziplin hinter sich lassen und aufs Rad steigen. Hier wurden 2 Runden gefahren. Die Streckenlänge betrug 45 km mit 800 Höhenmeter. Saskia konnte die Radstrecke mit einer Zeit von 1.52 Stunden abschließen und wechselte nun auf die Laufstrecke.

Hier galt es 10 km zu bewältigen, die auf 4 Runden aufgeteilt waren. Eine anspruchsvolle Strecke mit ein paar Höhenmetern sowie einem kurzen Trailabschnitt konnte Saskia erfolgreich absolvieren in einer Zeit von 55 Minuten.

Mit einer Gesamtzeit von 3:16:00 Stunden und Platz 7 in der Altersklasse erreichte Saskia das Ziel.