Nachrichten

 

Buntes Ferienprogramm in Miesenheim


Das „High 5-Team“ der Stadt Andernach bot Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren aus Andernach und den Stadtteilen drei bunte Ferienwochen auf dem Miesenheimer Sauplatz. Neben freiem Spielen in der Natur, gab es Ausflüge zur Nette, Besuche auf dem Abenteuerspielplatz, eine Schatzsuche, eine Wurmkiste mit angeleiteter Beobachtung und ein Hochbeet mit Tomaten. Ein Highlight war der Besuch bei den Hobby-Imkern aus dem deutschen Imkerverbund, die den Kindern alles rund um Bienen und Honig-Herstellung erklärten. Die Mädchen und Jungen durften die Bienenvölker auch aus nächster Nähe beobachten und den Honig probieren. Am Lagerfeuer konnten die Kinder später ihr mitgebrachtes Essen grillen und mit verschiedenen Kräutern aus dem Hochbeet verfeinern. Die Kinder durften selbst entscheiden, wie sie ihre Zeit auf dem Sauplatz gestalten. Glücklicherweise blieb das Wetter weitgehend trocken, so dass in der Natur gespielt, entdeckt und geforscht werden konnte. Begleitet wurden die Teilnehmer von Marlies Miehok, Alexandra Schmitz, Guido Krämer, Tanja Jonat, Marco Klein und Jennifer Klein, die sich bei Ortsvorsteher Gerhard Masberg bedanken, der das Gelände zur Verfügung gestellt hatte.

Übrigens: Natürlich galten wegen der Corona-Pandemie besondere Regeln, die von den Kindern vorbildlich eingehalten wurden.