Am Samstagabend, den 25. Februar, kam es gegen 21:10 Uhr zunächst im Bereich des Bahnhofes in Vallendar zu einem versuchten Raubdelikt an einem 14-jährigen Jugendlichen.

Am Samstagabend, den 25. Februar, kam es gegen 21:10 Uhr im Bereich des Bahnhofes in Vallendar zu einem versuchten Raubdelikt an einem 14-jährigen Jugendlichen.

Der Geschädigte wurde dort aus einer Gruppe von fünf, vermutlich ebenfalls, Jugendlichen heraus unter Vorhalt eines Messer zur Herausgabe von Wertgegenständen aufgefordert. Der 14-Jährige flüchtete sich in den Vorraum des Rewe Einkaufsmarktes. Im Bereich des Pfandautomaten wurde der Geschädigte jedoch erneut von drei Personen der Tätergruppe gestellt und im weiteren Verlauf seines Handys und seiner Kappe beraubt. Bislang konnten folgende Personenbeschreibungen erhoben werden:

Haupttäter: schwarze Kappe, schwarze Wellensteyn Jacke, dunkle Hose, weiße Turnschuhe

Mittäter 1: schwarze Kappe, schwarze Jacke, schwarze Hose, weiße Turnschuhe

Mittäter 2: schwarze Wellensteyn Jacke mit aufgezogener Kapuze, blaue Jogginghose mit roter Wadenpartie, dunkle Turnschuhe

Nach Beendigung der Tat flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung B42, Verkehrskreisel. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt und vor allem zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bendorf unter 02622/94020 in Verbindung zu setzen.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell