Nachrichten

 

Sparkasse Koblenz: SB-Bereiche werden nachts geschlossen wegen Geldautomatensprengungen

Die häufigen Geldautomatensprengungen belasten die regionalen Banken sehr. (Bild: Pixabay)


Aufgrund zahlreicher Geldautomatensprengungen in der Region in den vergangenen Wochen bleiben die SB-Stellen und die SB-Bereiche der Geschäftsstellen ab dem 9. Januar 2023 im Zeitraum von 23 Uhr nachts bis 5.30 Uhr morgens geschlossen.

Unser oberstes Schutzziel ist Anwohner und Kunden vor Schaden zu schützen. Deshalb setzen wir diese Präventiv- und Sicherheitsmaßnahme gegen Sprengungen von Geldautomaten ab sofort ein.

- Matthias Nester, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Koblenz.

Die Sparkasse führt regelmäßig mit Unterstützung des Landeskriminalamtes (LKA) eine Gefährdungsbeurteilung von jedem Standort durch. Dabei wird geprüft, ob durch weitere Sicherheitsmaßnahmen das Risiko reduziert werden kann. Eines
ist jedoch sicher: Das ultimative Sicherheitssystem gibt es nicht. Ein Restrisiko wird immer bleiben.

Deswegen müssen wir zukünftig noch stärker abwägen zwischen dem Kundennutzen der jederzeitigen Bargeldverfügbarkeit vor Ort und dem Risiko eines Sprengversuchs durch Täter. Generell beobachten wir einen deutlichen Rückgang der Bargeldautomatennutzung, da Kunden zunehmend bargeldlos bezahlen. Dies alles könnte dann langfristig auch zu einer Reduzierung der Automatenanzahl führen.

- Matthias Nester, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Koblenz