Nachrichten

 

Sport und Frieden: Kick for Help engagiert sich in Kenia

Norbert Neuser (r.) beim Fußballturnier der Stiftung "Kick for Help" in Kenia. (Foto: Norbert Neuser)


Unter dem Motto „Sport für Frieden“ fand jetzt erneut ein großes Fußballturnier für Mädchen und Frauen in Eldoret in Kenia statt, das von Kick for Help unterstützt wurde. Kick for Help arbeitet seit 2019 mit der Frauenorganisation SOLASA zusammen, die von SOLWODI und Sr. Lea Ackermann gegründet wurde.

Anfang August 2022 finden in Kenia Wahlen statt, in der Vergangenheit war es bei Wahlen immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen und auch Toten gekommen. So hatte SOLASA für das diesjährige Turnier den Slogan gewählt:

Kick for peaceful election – Wir spielen für friedfertige Wahlen

Rund 250 Mädchen und Frauen waren bei dem 3-tägigen Turnier im Slum Langas mit Begeisterung dabei. Mit Trikotspenden unterstützten zusätzlich die beiden Bundesligavereine Borussia Dortmund BVB und FSV Mainz 05 die Teams in Langas, weitere Trikotspenden kamen vom TV Emsdetten, vom SV Braubach, der Kolpingfamilie Hillscheid und dem SV Gonsenheim hinzu. Das Gewinnerteam SOLASA QUEENS erhielt als ersten Preis den vom SV Braubach gestifteten Trikotsatz.