Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 9. Januar

Das aktuell4u-Update am 9. Januar zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 2:24 Uhr: UN lösen die Aufklärungsmission zur Explosion im Donbass-Gefängnis wegen fehlender Sicherheitsgarantien auf
  • 2:16 Uhr: Ukraine wehrt nach Angaben von Präsident Selenskyj den russischen Dauerbeschuss im Osten des Donbass ab
  • 5:07 Uhr: Generalsekretärin der OSZE spricht sich gegen einen Ausschluss Russlands aus
  • 7:39 Uhr: Menschenhandel hat laut OSZE seit Kriegsbeginn um 600 Prozent zugenommen
  • 8:52 Uhr: Ukrainischen Streitkräfte haben nach eigenen Angaben russische Angriffe auf 14 Städte und Ortschaften in der Region Donbass abgewehrt
  • 10:25 Uhr: Eine Tote und mehrere Verletzte nach einem Raketenangriff der russischen Armee auf eine Kleinstadt nahe Charkiw gemeldet
  • 10:33 Uhr: Putin will Russlands Beteiligung am Strafrechtsübereinkommen des Europarats zur Korruptionsbekämpfung aufkündigen
  • 13:47 Uhr: Bundesregierung plant derzeit keine Lieferung von "Leopard 2"-Panzern an die Ukraine
  • 15:29 Uhr: Pro-russische Separatisten haben laut eigenen Angaben einen Ort in der Nähe der schwer umkämpften Stadt Bachmut eingenommen
  • 15:51 Uhr: NATO und EU streben eine noch engere Zusammenarbeit an
  • 21:16 Uhr: Ukraine meldet heftige Angriffe der russischen Armee auf Soledar im Donbass
  • 21:46 Uhr: Ukraine meldet mehrere getötete Zivilisten bei Kämpfen im Osten des Landes