Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am Wochenende

Das aktuell4u-Update am 21. und 22. Januar zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


m 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

Samstag, 21. Januar:
  • 11:06 Uhr: Selenskyj fordert ein Ende der anhaltenden Behinderungen von Nahrungsexporten über den Seeweg
  • 12:37 Uhr: Trauerfeier in Kiew für den tödlich verunglückten Innenminister mit Präsident Selenskyj
  • 14:31 Uhr: Russisches Militär meldet Geländegewinne bei einer neuen Offensive im Süden der Ukraine
  • 16:12 Uhr: Russische Armee hat nach eigenen Angaben Luftabwehrübungen in der Region Moskau ausgeführt
  • 21:08 Uhr: Ukrainischer Vize-Minister wegen Bestechung entlassen
Sonntag, 22. Januar:
  • 4:14 Uhr: Bundesverteidigungsminister Pistorius will möglichst bald in die Ukraine reisen
  • 6:11 Uhr: Japanischer Ministerpräsident Kishida will im Februar nach Kiew reisen
  • 6:13 Uhr: Russische Armee verstärkt den Beschuss auf die östlichen Regionen der Ukraine außerhalb der Hauptfrontlinie im Donbass
  • 6:18 Uhr: Lettland, Estland und Litauen rufen Deutschland in einer gemeinsamen Erklärung zu mehr Führungsstärke und die Lieferung von Kampfpanzern in die Ukraine auf
  •