Sport

 

TuS Rot-Weiß Koblenz fährt zum Nachholspiel nach Stadtallendorf

Englische Woche für Heiner Backhaus: am Dienstagabend geht es nach Stadtallendorf.


Regionalligist TuS Rot-Weiß Koblenz hat am Dienstagabend die Möglichkeit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib zu sammeln: beim Tabellenletzten Eintracht Stadtallendorf kommt die Elf von Heiner Backhaus in den seltenen Genuss als Favorit in ein Spiel zu gehen. 

Der Punkt gegen den SV Elversberg 07 am Ostersamstag kann getrost als Punktgewinn für TuS Rot-Weiß Koblenz gewertet werden. Mehr als einmal haben die Koblenzer das Glück auf ihrer Seite gehabt, so dass gegen die Saarländer am Ende ein 1:1 zu Buche stand. Beim Tabellenletzten Eintracht Stadtallendorf, das bisher gerade einmal neun Punkte einsammeln konnte, kann Rot-Weiß den Samstag mit einem Sieg veredeln. Dennoch warnt Heiner Backhaus davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: "Wir haben Stadtallendorf gut beobachtet und wissen, dass es ein ganz hartes Stück Arbeit wird, dort oben zu bestehen", so der 39-jährige Rot-Weiß-Trainer. 

Während der Abstieg für Stadtallendorf quasi besiegelt ist, kann Koblenz mit einem Sieg den Vorsprung auf den ersten Nichtabstiegsplatz, welcher derzeit von der TSG Hoffenheim II belegt wird, auf sechs Punkte ausbauen. Bei zwölf ausstehenden Spielen bedeutet das noch lange kein dickes Polster für TuS Rot-Weiß Koblenz, aber es würde die Situation der Vorstädter beruhigen. Davon will Heiner Backhaus zum jetzigen Zeitpunkt aber nichts wissen: "Wir werden wie immer ans Limit gehen und den vollen Fokus auf unsere Aufgaben im Spiel richten", sagt Backhaus. 

Anstoß im 160 Kilometer entfernten Herrenwaldstadion in Stadtallendorf ist um 19:00 Uhr.