Nachrichten

 

Glückspilz aus der Pfalz gewinnt 4,8 Millionen Euro im Eurojackpot

Pfälzer gewinnt mehrere Millionen. (Bild: Pixabay)


Ein Spielteilnehmer oder eine Spielteilnehmerin aus der Südwestpfalz hat am Freitagabend in der Lotterie Eurojackpot einen Volltreffer in der Gewinnklasse 2 gelandet und über 4,8 Millionen Euro gewonnen. Der riesige Jackpot von 120 Millionen Euro ist indes stehen geblieben.

Der Spielschein mit den fünf richtigen Zahlen 7, 9, 40, 48 und 49 und der richtigen Eurozahl 7 wurde mit einem Einsatz von 24,50 Euro am Freitagnachmittag nur eine Stunde vor dem Annahmeschluss in einer Annahmestelle in der Südwestpfalz abgegeben.

Damit sicherte sich der Glückspilz gemeinsam mit vier weiteren Tippern aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Polen die Gewinnklasse 2 und damit genau 4.865.344 Euro. „Somit haben wir innerhalb von einer Woche gleich drei Spielteilnehmer aus unserem Bundesland zu Millionären gemacht“ freut sich der rheinland-pfälzische Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner. In der vergangenen Woche hatten schon zwei Glückspilze aus der Pfalz jeweils über eine Million Euro in Eurojackpot und Lotto 6aus49 gewonnen.

Zum Jackpot in Höhe von 120 Millionen Euro fehlte dem aktuellen Gewinner lediglich eine weitere richtige Eurozahl. Der Jackpot in der europäischen Lotterie ist damit bei seinem Höchststand stehengeblieben und liegt in der nächsten Ziehung am Dienstag erneut mit 120 Millionen Euro zur Ausschüttung bereit. Da der pfälzische Gewinnerschein anonym ohne Kundenkarte abgegeben wurde, muss sich der oder die Glückliche nun bei Lotto Rheinland-Pfalz in Koblenz melden.

„Die Spielquittungen mit den Gewinnen können in jeder Lotto-Annahmestelle in Rheinland-Pfalz überprüft werden. Dort wird dann alles Weitere in die Wege geleitet“, erklärt Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner.