Oliver Ott, Beate Bohl, Oberbürgermeister Wolfgang Treis, Vertreter des Orga-Teams Stefan Endres und der Sohn Steve Bohl. Foto: Jacqueline Blang/Stadt Mayen

Oberbürgermeister Wolfgang Treis ruft zur Stammzellenspende auf

Die Mayenerin Beate Bohl hat die Diagnose MDS, eine Form von Blutkrebs, erhalten. Oberbürgermeister Wolfgang Treis bittet um die Mithilfe Aller, denn es gibt ein Mittel gegen Blutkrebs und jeder Mensch trägt es in sich: Stammzellen.

Eine Stammzellspende ist ihre einzige Chance auf Heilung. „Dazu braucht Beate, aber auch viele andere Patienten, Ihre Hilfe – Lassen Sie sich bei der DKMS typisieren, dies geht auch ganz leicht von zuhause“, so der Stadtchef.

Schlagartig veränderte sich das Leben der frisch verliebten Beate, die Mutter eines Sohnes ist: Keine ausgedehnten Spaziergänge mehr mit ihren Hunden und auch das Engagement in ihrem Karnevalsverein war ganz plötzlich nicht mehr möglich. Wie Beate geht es auch vielen anderen Patienten, denn allein in Deutschland erkrankt alle 15 Minuten ein Mensch an Blutkrebs.

Im Landkreis Mayen-Koblenz sind derzeit knapp 20.100 Menschen bei der DKMS registriert. „Ich bin der Überzeugung, dass wir noch viele neue potentielle Spender gewinnen können und übernehme deshalb sehr gerne die Schirmherrschaft für diesen Aufruf“, erklärt Oberbürgermeister Wolfgang Treis. „Zeigen Sie Solidarität und lassen Sie sich typisieren. Retten Sie Leben.“

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Beate und anderen Patienten helfen und sich mit wenigen Klicks über https://www.dkms.de/beate die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellen.

Auch Geldspenden helfen Leben retten, denn für jede Registrierung eines Spenders bei der DKMS entstehen Kosten in Höhe von 35 Euro.

DKMS-Spendenkonto: DE64 641 500 200 000 255 556, Verwendungszweck: LPS 283

Weitere Informationen unter www.dkms.de.

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Corona-Fahrtenangebot der koveb ab 26.04.2021

Fahrangebote werden der Allgemeinverfügung zur Corona-Pandemie angepasst.
weiterlesen...

Gesundheitsamt stellt Erfassungssystem um

Keine Veröffentlichung von Corona-Zahlen am 1. und 2. Mai
weiterlesen...

DEHOGA: Sofortige Öffnung für negative Getestete und Geimpfte

Bundesweit einheitliches Gesundheitsportal mit offenen Schnittstellen für mehrere digitale Kontakterfassungssysteme.
weiterlesen...

Landkreis Mayen-Koblenz erlässt neue Allgemeinverfügung

Notbetrieb an Kitas und kein Präsenzunterricht Schulen in Andernach, Bendorf und Mayen sowie der Verbandsgemeinde Weißenthurm.
weiterlesen...

koveb stattet Busflotte mit Desinfektionsmittelspendern aus

Koblenzer Verkehrsunternehmen optimiert weiterhin Hygienestandards im Bus
weiterlesen...

Musik aus dem Mutterleib, das Album eines Ungeborenen

"Sounds of the Unborn" soll das Album des noch ungeborenen Kindes heißen. Seine Eltern haben Geräusche und laute aufgenommen und wollen ihren damals ungeborenen Spross zum Superstar machen...
weiterlesen...

Künstler Daniel Koch aus dem Kreis Neuwied unterhält im Lockdown

Der von der Bundesregierung angeordnete Lockdown ist für viele Menschen Grund um sich nach Unterhaltungsalternativen umzuschauen. Eine mögliche Alternative stellt Daniel Koch aus dem Kreis Neuwied dar. Mit seiner Musik...
weiterlesen...

100 Dinge

Es sind oft die kleinen Dinge die uns umgeben.. (oder doch die großen?) die wir im Alltag benötigen. Aber, brauchen wir all diese Dinge die uns umgeben eigentlich wirklich? Das finden Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz in einem kuriosen Selbstexperiment heraus. Es wird witzig, nackt und natürlich... romantisch.
weiterlesen...

The Queen's Gambit | Das Damengambit

Waisenkind, Wunderkind, Schachweltmeisterin? In der Serie Queen's Gambit wird nebst der Protagonistin Elizabeth Harmon pointiert auf die weltpolitische Situation in den 50er und 60er Jahren aufmerksam gemacht - eine Miniserie mit Hintergrund, Grips und Gänsehautmomenten. Unser aktuell4u-Serienchecker Tim arbeitet hier für euch - ganz spoilerfrei - die Miniserie auf:
weiterlesen...